Flucht vor drei Monaten

Paderborn: SEK verhaftet entflohenen Häftling

Mehrere Kräfte des SEK.
+
In Paderborn nahm das SEK einen entflohenen Häftling fest (Symbolbild)

Am Freitagmorgen erfolgte in Paderborn die Festnahme eines seit Langem gesuchten Mannes. Dieser war vor drei Monaten aus der JVA Bochum geflohen.

Paderborn/Münster/Bochum – Am Freitagmorgen (27. November) erfolgte um kurz nach 5 Uhr der Zugriff durch das SEK. Ein 25-jähriger Mann, der zuvor zwei Personen bedroht und eine davon verletzt hatte, wurde festgenommen. Damit endete für den Sträfling eine monatelange Flucht.

StadtPaderborn
Einwohnerüber 150.000
BundeslandNRW

Paderborn: Festnahme nach drei Monaten auf der Flucht

Dem Zugriff war eine längere Suche vorausgegangen. Bereits Ende August floh der 25-Jährige aus der JVA Bochum, nachdem er von einem Freigang nicht zurückgekehrt war. Seitdem wurde nach ihm gefahndet. Nun führten zwei Zwischenfälle schlussendlich zur Verhaftung in einer Wohnung in Paderborn durch ein SEK.

Am Donnerstagabend (26. November) besuchte der Mann in Münster* zunächst seine ehemalige Lebensgefährtin, die er mit einer von ihm modifizierten Softair-Pistole bedrohte. Statt mit den üblichen Kunststoff-Projektilen befüllte er diese mit Stahlgeschossen. Nach dem Besuch bei seiner Ex-Freundin fuhr er zu einem weiteren Bekannten und verletzte diesen dann mit einem der Geschosse aus der Waffe. Dabei verwüstete er dessen Wohnung und stahl ihm Bargeld und eine Kette, bevor er offensichtlich nach Paderborn weiterreiste.

Zugriff in Paderborn nach Zeugenaussagen

Die Polizei nahm sofort die Ermittlungen auf und wurde durch Zeugenaussagen auf die Wohnung in Paderborn aufmerksam, wo sich der 25-Jährige aufgehalten habe. Mit einem Spezial-Einsatz-Kommando (SEK) begaben sich die Ermittler zu der Adresse in Ostwestfalen* und trafen dort in der Tat auf den gesuchten Häftling. Dieser ließ sich vor Ort ohne Wiederstand festnehmen.

Zwei andere Häftlinge schafften es nur deutlich kürzer, in Freiheit zu bleiben. Zwei Männer, die aus der JVA Bielefeld geflohen waren, wurden nur zwei Tage später bei einer Kontrolle in einem Zug entdeckt und wieder festgenommen. Länger hielt der Schwerverbrecher Daniel Vojnovic durch. Auch Voijnovic floh während eines Freigangs aus der JVA Verl. Nach fast acht Monaten auf der Flucht konnte er im Oktober 2019 in Serbien gefasst werden. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare