Raubüberfall

Überfall auf Penny-Markt: Waffe auf Kassiererin gerichtet

In Paderborn überfielen zwei maskierte Gestalten einen Penny. Die Kassiererin bedrohten sie mit einer Waffer. Es wird nach zwei Männern gesucht.

Paderborn – Der Raubüberfall auf die Penny-Filiale an der Sander Straße in Elsen ereignete sich am späten Mittwochabend (11. November). Gegen 22 Uhr sollen zwei vermummte Gestalten den Supermarkt im nordrhein-westfälischen Paderborn betreten haben. Die mutmaßlichen Täter waren bewaffnet und bedrohten die Kassiererin.

StadtPaderborn
Einwohnerüber 150.000
Bundesland NRW

Paderborn (NRW): Bewaffneter Überfall auf Penny-Markt – Räuber erbeuten Bargeld

Kurz vor der Schließung des Pennys hatten die Räuber das Geschäft aufgesucht. Die maskierten Personen gingen direkt auf eine Kasse zu. „Einer der Männer bedrohte die Kassiererin mit einer Schusswaffe“, wie die Pressestelle der Polizei Paderborn am Donnerstag (12. November) in einer Pressemitteilung erläuterte. Die Täter forderten Bargeld und setzten die Frau unter Druck.

Die Penny-Kassiererin kam der Aufforderung schließlich nach. Sie öffnete die Kasse und die maskierten Männer nahmen die Geldscheine und Münzen heraus. Das Geld verstauten sie nach Polizeiangaben in einer Tasche oder einem Rucksack. Nach dem Überfall verließen die Räuber den Supermarkt in Paderborn (NRW) und flüchteten in unbekannte Richtung.

Nach Raubüberfall auf Penny in Paderborn – Polizei fahndet

Die Kassiererin alarmierte die Polizei Paderborn, nachdem die maskieren Personen aus dem Penny gelaufen waren. Gegenüber den Ermittlern konnte sie die Verdächtigen beschreiben: Beide Männer waren etwa 1,85 Meter groß, schlank und dunkel gekleidet. Einer nutzte einen dunklen gemusterten Mund/Nase-Schutz und eine dunkle Wintermütze zur Maskierung.

Die Person soll während des Überfalls in Paderborn (NRW) außerdem eine dunkle Winterjacke, die eine Aufschrift auf dem Rücken hatte, getragen haben. Am Arm war das Kleidungsstück eingerissen. „Darunter trug der Mann einen hellgrauen, melierten Pullover“, hieß es weiter. Er sprach akzentfreies Hochdeutsch.

Sein Komplize hatte eine dunkle Strickmütze mit Augenschlitzen über das Gesicht gezogen. Möglicherweise trug er eine Brille unter seiner Maskierung. Die Ermittler suchen Zeugen die Angaben zu dem Penny-Überfall an der Sander Straße in Paderborn-Elsen machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 05251/3060 entgegengenommen. (*Owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare