Polizei ermittelt Fahrer

Raser tötet Hund und haut einfach ab – Täter gefunden

+
In Paderborn wurde ein kleiner Hund tot gefahren (Symbolbild).

In Paderborn überfuhr ein Raser einen kleinen Hund vor den Augen des Herrchens. Danach ließ er das Tier einfach liegen und haute ab. Nun konnte die Polizei den Täter ermitteln.

Update: 13. März. Laut Meldungen der Polizei Paderborn wurde der Fahrer, der den kleinen Hund überfuhr, nun ermittelt. Weitere Zeugenaussagen zu dem Vorfall führten zu einem 23-Jährigen, der nahe des Unfallorts wohnt. Bereits in der Vergangenheit soll der Mann immer wieder wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise aufgefallen sein.

Die Polizei Paderborn hat Spuren an dem Wagen des Verdächtigen gesichert. Der Beschuldigte verweigert bislang die Aussage und lässt sich durch einen Anwalt vertreten.

Paderborn: Menschen empört über Verhalten des Fahrers

Update: 13.35 Uhr. Natürlich ließ das Schicksal des Hundes aus Paderborn und das unglaubliche Verhalten des Fahrers die Menschen in den sozialen Medien nicht kalt. So ist es kaum verwunderlich, dass die User ihrer Wut in den Kommentarspalten Luft machen. Unter anderem liest man dort:

  • Hoffentlich wird der Fahrer gefunden und bestraft ... was für ein Ar...
  • Ich hoffe,dieses A.....h wird bald gefunden und ich dürfte so einem nur begegnen

Raser tötet Hund in Paderborn und haut einfach ab

Erstmeldung. Paderborn – Am Dienstag (5. März) ereignete sich im Stadtteil Elsen ein krasser Unfall. Ein Fußgänger war laut eigenen Aussagen gegen 18.55 Uhr mit seinem Hund, einem kleinen Zwergpinscher, auf der Straße Deichsberg spazieren. Plötzlich sah er, wie sich mit hoher Geschwindigkeit ein schwarzer Golf näherte. 

Unfallflucht in Paderborn: Fahrer beschleunigte absichtlich

Der Mann berichtete, dass der Golf in Paderborn durchgehend beschleunigte und das Fernlicht eingeschaltet hatte. Der Hund des Mannes stand noch auf der Straße und reagierte nicht auf die Rufe seines Herrchens. Als der Wagen nur noch einige Meter entfernt war, lenkte der Fahrer kurz in Richtung des Mannes, sodass dieser sich nur noch mit einem Sprung auf das angrenzende Feld retten konnte.

Paderborn: Raser fährt Hund tot

Der Golf-Fahrer erwischte jedoch den kleinen Hund. Dieser flog etwa 50 Meter durch die Luft, bevor er tot am Straßenrand liegen blieb. Der unbekannte Mann bremste nicht ab und fuhr einfach weiter. Er bog ein Stück weiter in die Straße Zum Rottberg in Paderborn ab und floh. Der Hundehalter beschrieb den Mann wie folgt:

  • Zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • Bart
  • Dunkle Haare
  • Schwarzer VW Golf

Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben oder Angaben zum Fahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 05251/30 60 bei der Polizei Paderborn zu melden.

In dieser Straße in Paderborn wurde der kleine Hund tot gefahren.

Bei einer Tragödie in Paderborn starben Tochter und Vater. Nun ermittelt die Mordkommission

Nachdem eine Seniorin in Paderborn bestohlen wurde, sucht die Polizei nun mit einem Fahndungsfoto nach einem Betrüger-Paar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare