Unfall in Paderborn 

Rad löst sich aus Fahrradgabel - Kind (10) stürzt - mit verheerenden Folgen

Zehnjaehriger Radfahrer bei Unfall in Paderborn verletzt: Das Vorderrad hatte sich ploetzlich aus der Gabel geloest. 
+
Zehnjähriger Radfahrer bei Unfall in Paderborn verletzt: Das Vorderrad hatte sich plötzlich aus der Gabel gelöst. (Symbolbild)

Unfall in Paderborn: Aus der Gabel eines Fahrrads löste sich während der Fahrt ein Rad. Das Kind (10) flog über den Lenker und schlug mit dem Kopf auf.

  • Unfall in Paderborn 
  • Rad löst sich aus Fahrradgabel 
  • Kind (10) stürzt 

Paderborn - Bei einem Alleinunfall stürzte am Mittwoch ein Kind (10) von einem Fahrrad. Der Junge befand sich gegen 18.25 Uhr mit seinem Mountainbike auf dem Rothesportplatz. Er befuhr dort den Geh- und Radweg. Plötzlich flog sein Vorderrad auf der Fahrradgabel. 

Der Junge hatte keine Chance mehr zu reagieren und flog über den Lenker. Mit dem Schädel schlug er auf dem Asphalt auf. Er trug Verletzungen am Kopf und an den Beinen davon. Sanitäter kümmerten sich um den jungen Radfahrer. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn. Dort musste er ambulant behandelt werden. 

Bei einem anderen Fahrrad-Unfall in Paderborn wurde ein Radler von einem PKW erfasst. Der Mann wurde einfach verletzt zurückgelassen. Jetzt ermittelt die Polizei nach dem flüchtigen Autofahrer und richtet eine Bitte an die Bevölkerung. 

Die damals zweijährige Katrice Lee verschwand im November 1981 in der Nähe eines Supermarkts in Paderborn spurlos. Jetzt, 38 Jahre später, wurde ein Tatverdächtiger verhaftet. Doch nach zwei Tagen wurde er wieder freigelassen. Die Einzelheiten dazu gibt es im Newsticker. 

Derzeit ermitteln auch Polizei und Staatsanwaltschaft in Paderborn, denn einem Mann (53) wird vorgeworfen, seine Schwiegermutter in Borchen getötet zu haben. Er flüchtete und war auf der A3 bei Nürnberg in einen tödlichen Unfall verwickelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare