Paderborn (NRW)

Streit eskaliert: Mann durch Messer schwer verletzt

Ein Streit zwischen zwei Schwägern ist in Paderborn (NRW) eskaliert. Bei einer Aussprache zwischen den Männern zog einer plötzlich ein Messer und stach zu.

Paderborn – Der kuriose und brutale Vorfall ereignete sich am Sonntagabend (1. November) in der Riemekestraße im westfälischen Paderborn. Gegen 22 Uhr war ein 34-jähriger Mann mit seiner Ehefrau unterwegs zu seinem Schwager. Als er an dessen Fenster klopfte, öffnete der 44-Jährige und es begann eine Diskussion, wie owl24.de* berichtet.

Stadt Paderborn
Einwohner151.633
BundeslandNRW

Gefährlicher Messerangriff in Paderborn (NRW)

Die Diskussion in der Riemekestraße in Paderborn verschärfte sich schnell und entwickelte sich zu einem lauten Streit. Im Zuge dessen nahm der 44-jährige Hausbewohner plötzlich ein Messer und stach aus dem Fenster heraus auf seinen Schwager ein. Dieser wurde dabei durch einen Messerstich schwer verletzt und von seiner Frau von dem Fenster weggezogen. Der Angreifer schloss das Fenster und zog sich in seine Wohnung zurück.

In unmittelbarer Nähe des Tatorts waren zufällig Beamte der Polizei Paderborn im Einsatz. Diese bemerkten den Streit und griffen sofort ein. Der Angreifer zeigte sich daraufhin erneut an seinem Wohnungsfenster. Die Polizisten zögerten nicht lange und zogen den Mann kurzerhand durch den Fensterrahmen aus der Wohnung und nahmen ihn fest.

Paderborn (NRW): Mit einem Messer attackierte ein Mann seinen Schwager (Symbolbild).

Mann nach Messerstich in Paderborn (NRW) schwer verletzt

Der 44-jährige Angreifer wurde von den Beamten in Gewahrsam genommen und auf eine Polizeiwache in Paderborn* gebracht. Der schwer verletzte 34-Jährige wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf schwere Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft hat zudem einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt.

Der Verletzte Mann aus Paderborn schwebte laut Angaben der Polizei nicht in Lebensgefahr und konnte das Krankenhaus bereits am Montag (2. November) wieder verlassen. Am Wochenende kam es in Paderborn zusätzlich zu einem SEK-Einsatz in der Innenstadt: Bei einem Streit fiel plötzlich ein Schuss*. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. (*Owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.)

Rubriklistenbild: © Roland Halkasch/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare