Suche beendet

Fast 3 Monate vermisst: 68-Jähriger tot aufgefunden

Die Polizei Paderborn sucht nach dem abgebildeten Mann aus Lichtenau. 
+
Die Polizei Paderborn suchte nach dem abgebildeten Mann aus Lichtenau. 

Die Suche nach einem 68-Jährigen aus dem Kreis Paderborn ist beendet. Am Ostersonntag fand ein Spaziergänger die Leiche von Ludwig B. aus Lichtenau.

  • Im Kreis Paderborn suchten die Ermittler nach einer vermissten Person. 
  • Von dem 68-Jährigen aus Lichtenau fehlte seit Monaten jede Spur. 
  • Nun herrscht traurige Gewissheit.

Update: 14. April. Ludwig B. (68) wurde im Kreis Paderborn seit dem 20. Februar vermisst. Der Mann, der aus einem Wohnheim in Lichtenau verschwand, war orientierungslos, weshalb er in besonderer Gefahr schwebte. Nun ist der denkbar schlimmste Fall eingetreten: B. wurde am Ostersonntag (12. April) tot aufgefunden.

Ein Spaziergänger fand die Leiche des Mannes um 17.10 Uhr in der Feldflur am Alten Postweg in Lichtenau. Die Polizei Paderborn stellte fest, dass es sich tatsächlich um den verschwundenen Ludwig B. handelt. Nun soll die Todesursache festgestellt werden. Die Ermittlungen dazu dauern an. Am 1. Juli kam es in der Domstadt erneut zu einem Unglück: In Paderborn musste nach einem Unfall auf der B68 eine wichtige Verbindung gesperrt werden und die Polizeibeamten warnten via Twitter vor Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Polizei Paderborn suchte nach dem abgebildeten Mann aus Lichtenau. 

Kreis Paderborn: Weiterhin keine Spur von Ludwig B.

Update: 24. Februar, 16.17 Uhr. Im Kreis Paderborn suchen die Ermittler weiterhin nach einem vermissten Mann aus Lichtenau. Von dem 68-Jährigen fehlt seit dem vergangenen Donnerstag jede Spur. Mit einem Polizeihubschrauber und Spürhunden suchten die Beamten bereits nach der Person, jedoch ohne Erfolg.  

Nicht nur im Raum Paderborn, sondern auch im Kreis Lippe wird nach einer vermissten Person fahndet. Die Polizei sucht mit einem Hubschrauber nach einem Mann aus Lage bei Detmold. Auch ein Foto des Vermissten wurde jetzt veröffentlicht. 

Update: 10.09 Uhr. Nachdem Verschwinden des Mannes aus Lichtenau sind bei der Polizei Paderborn einige Hinweise eingegangen. Denen gehen die Ermittler nun nach. Eine heiße Spur war bislang leider noch nicht dabei. 

Deshalb hat die Polizei Paderborn weitere Fotos von dem 68-jährigen Ludwig B. veröffentlicht, die bei der Auffindung des Mannes helfen sollen. Zeugen die Angaben zu dem Vermissten machen können, werden weiterhin gebeten sich zu melden, teilten die Beamten heute Vormittag in einer Pressemitteilung mit. Unter den Rufnummern 05251/3060 oder Polizeinotruf 110 werden Hinweise entgegengenommen. 

Update: 21. Februar, 6.52 Uhr. Auch am heutigen Freitag geht die Suche nach dem vermissten Mann aus Lichtenau weiter. Bislang konnte der 68-Jährige von den Einsatzkräften nicht gefunden werden. Bei der Fahndung kamen bislang Suchhunde und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Auch die Rettungskräfte der Feuerwehr Lichtenau unterstützen die Suchmaßnahmen nach der verschwundenen Person. Bei Facebook haben die Helferinnen und Helfer den Facebookpost der Polizei Paderborn geteilt. 

Lichtenau – Der 68-jährige Mann wurde zuletzt am Mittwochabend (19. Februar) gegen 19 Uhr in einem Seniorenheim an der Langestraße in Lichtenau gesehen. Wann genau er die Residenz verließ, ist nicht bekannt. Da der Mann an Demenz leidet, geht die Polizei Paderborn davon aus, dass er orientierungslos ist. 

Polizei Paderborn startet Suche nach Vermisstem

Am Donnerstag wurde eine Vermisstenanzeige erstattet. Wegen der Orientierungslosigkeit des Mannes drängt die Zeit. Deshalb sucht die Polizei Paderborn nun mit einem Hubschrauber und einem sogenannten Mantrailer-Hund nach ihm. Der Senior wird wie folgt beschrieben: 

  • Etwa 1,85 Meter groß
  • 75 Kilogramm schwer
  • Sehr schlanke Statur
  • Kurze graue Haare
  • Schwarze, runde Brille 
  • Braunes Oberteil (keine Jacke)
  • Dunkle Jeans 
  • Braune Schuhe

Die Polizei Paderborn bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wer den Mann gesehen hat oder Hinweise auf seinen Aufenthaltsort hat, soll sich unter der 110 bei den Ermittlern melden oder in jeder Polizeiwache Bescheid geben.

Aus dieser Einrichtung in Lichtenau (Kreis Paderborn) ist der Mann verschwunden.

Am Donnerstag (20. Februar) kam es in Paderborn zu einem tödlichen Unfall. Ein Fußgänger wurde im Stadtteil Schloß-Neuhaus von einem Auto angefahren und starb noch an der Unfallstelle. Glück im Unglück hatte hingegen ein anderer Fußgänger in Paderborn: Nach einem Autounfall wurde er von einem herumschleudernden VW Bulli getroffen. Er überlebte, wurde jedoch verletzt.

Erst kürzlich brannte es in einem Seniorenheim in Nürtingen

Tragisch endete erst kürzlich eine andere Vermisstensuche in Minden: Ein Mann wurde über einen Monat lang gesucht. Nun wurde seine Leiche in einem See in Hille entdeckt. In Paderborn starb ein Mann bei einem Unglück auf einer Baustelle, nach dem er unter Trümmerteilen begraben wurde

Nicht nur in der Region Paderborn ist eine Person verschwunden: Nach einem vermissten Mann (59) sucht die Polizei Gütersloh aktuell in Rheda-Wiedenbrück. Auch das Wetter in der Region sorgt für Probleme: In Paderborn kam es jüngst zu einem Waldbrand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare