Zwei Verletzte 

Nach schwerem Unfall bei Paderborn – Bundesstraße voll gesperrt 

+
Zwei Personen wurden bei dem Zusammenstoß in Paderborn schwer verletzt. 

Zwei Wagen sind bei Paderborn mit voller Wucht zusammengeprallt. Die Straße musste nach der Kollision gesperrt werden.

Paderborn – Am Montagmorgen (11. März) war ein Mann (51) mit seinem Auto auf der B68 unterwegs. Laut Polizei Paderborn waren die Straßenverhältnisse gegen 6.50 Uhr schwierig. Die Fahrbahn war teilweise zugeschneit. Der Autofahrer verlor plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen. 

Mehrere Verletzte nach Unfall bei Paderborn

Der PKW geriet in den Gegenverkehr. Im selben Moment näherte sich von vorne ein Fahrzeug. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Umgehend wurden die Rettungskräfte aus Paderborn alarmiert. 

Paderborn: Bei dem Unfall erlitten beide Wagen Totalschaden. 

Beide Fahrer erlitten bei dem Frontalcrash schwere Verletzungen. Die Retter versorgten die Männer vor Ort. Anschließend wurden die Verletzten in Krankenhäuser nach Paderborn gebracht. 

Ein Überfall auf einen Kiosk beschäftigt die Polizei ebenfalls: In Paderborn bedrohte ein maskierter Mann eine Verkäuferin mit einem Messer. 

Paderborn: Vollsperrung nach Kollision 

Die B68 musste nach dem Unglück für zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde von den Polizisten umgeleitet. Die Autos wurden bei dem Zusammenstoß komplett zerstört und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei Paderborn schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 15.000 Euro. 

Auf der B68 bei Paderborn soll die 70er-Zone jetzt verlängert werden.

Zwischen Grundsteinheim und Dörenhagen bei Paderborn kam es zu dem Unglück. 

Bei einem Unfall auf der A1 wurde ein LKW-Fahrer aus Paderborn verletzt. Rund 50 Gaffer filmten den Mann mit ihrem Smartphone. Die Polizei reagierte promt. Drei mutmaßliche Drogendealer wurden in Paderborn von der Polizei festgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare