Fahndungserfolg der Polizei Paderborn

Großeinsatz in Lagerhalle – Polizei überführt Profi-Autodiebe in NRW

Kriminaloberkommissar Phil Clark vor einem mit Diebesgut beladenen Laster.
+
Kriminaloberkommissar Phil Clark vor einem mit Diebesgut beladenen Laster.

Der Kriminalpolizei Paderborn landete jüngst einen großen Fahndungserfolg. Eine Bande aus Litauen stahl Luxuskarossen im großen Stil. Eine Spezialeinheit konnte die Männer nun festsetzen. Doch es gibt einen Wermutstropfen.

  • Der Kriminalpolizei Paderborn gelang nun ein entscheidender Schlag gegen den organisierten Autodiebstahl 
  • In Minden wurde eine Halle observiert und dann von Spezialkräften gestürmt
  • Der Wert der gestohlenen Fahrzeuge wird auf etwa 1 Million Euro geschätzt

Paderborn – Kriminaloberkommissar Phil Clark, Leiter der Ermittlungen der Kripo Paderborn, ist sichtlich stolz auf die Arbeit, die er und sein Team über Monate hinweg geleistet haben. Zurecht, denn nun wurden diese Ermittlungen am letzten Mittwoch (27. November) erfolgreich abgeschlossen. Gemeinsam mit einer Spezialeinheit gelang es, eine Gruppe von professionellen Autodieben aus Litauen zu überführen.

Ermittlungen begannen bereits 2018 in Paderborn

Den Start der Ermittlungen markierte ein Fall aus Paderborn-Elsen, wo die Diebe einen geklauten BMW auf der Straße zurücklassen mussten (owl24.de berichtete). Der Vorfall war offenbar Teil einer Serie von Diebstählen, die sich auf Luxuskarossen von BMW spezialisierten. Teilweise wurden mittels des sogenannten "Keyless-Go"-Systems ganze Fahrzeuge gestohlen, in anderen Fällen beschränkten sich die Täter auf BMW-Einzelteile, wie zum Beispiel Lenkräder

Als die Diebe den BMW in Paderborn-Elsen stehen lassen mussten, wurde das Fahrzeug später von der Polizei auf Spuren untersucht. Und die Ermittler wurden fündig. So konnte bereits ein erster Verdächtiger aus Litauen ermittelt werden. Der Mann war bereits wegen schweren Diebstahls vorbestraft. Seine Spur führte auch zu einem mutmaßlichen Komplizen. Daraufhin begannen verdeckte Ermittlungen, die sich über Wochen hinzogen.

Kripo Paderborn verfolgt Spur bis nach Minden

Die Spur führte die Paderborner Ermittler nach Minden. Dort hatte offenbar ein drittes Bandenmitglied eine Lagerhalle angemietet. Die Kripo holte sich Verstärkung durch Spezialkräfte, die die "operativen Maßnahmen" durchführen sollten. Und die Spezialeinheit war erfolgreich: Am 27. November beobachteten sie zwei der Männer beim Diebstahl eines BMW X6 in Löhne, der erneut durch das Keyless-Go-System gestohlen wurde. Der Wagen wurde nach Minden gebracht und in der Halle versteckt. Dort konnte die Sondereinheit alle drei Bandenmitglieder antreffen und festnehmen.

Die Ermittler aus Paderborn durchsuchten das komplette Gebäude, wobei sie von Kollegen aus Minden unterstützt wurden. Man fand sowohl den kurz vorher gestohlenen X6, als auch einen teilweise zerlegten 5er BMW, der nur zwei Tage zuvor ebenfalls in Löhne gestohlen worden war. Die drei Verdächtigen (19, 41 und 44 Jahre alt) wurden festgenommen und kurz darauf in Untersuchungshaft gebracht. 

Großeinsatz: Polizei Paderborn findet Beweise für mindestens 20 Diebstähle

Offenbar handelte es sich bei der Halle in Minden um den zentralen Punkt einer gut organisierten Bande von Autodieben. Die gestohlenen Fahrzeuge (vorzugsweise BMW) wurden hier zerlegt und dann in Einzelteilen nach Osteuropa gebracht. Fahrzeugteile und private Gegenstände der Eigentümer lassen auf mindestens 20 Diebstähle in OWL und Niedersachsen schließen. Der Gesamtwert der Autos wird von der Polizei Paderborn auf etwa eine Million Euro geschätzt.

Die "Zerlegehalle" in Minden, die von den Ermittlern aus Paderborn entdeckt wurde.

Trotz Fahndungserfolg: Dämpfer für Ermittler aus Paderborn

Obwohl sich Kriminaloberkommissar Phil Clark über den Schlag gegen die Bande freut, bleibt nicht lange Zeit zum Feiern. Nach den Festnahmen kam es in Paderborn und Nachbarkreisen bereits zu weiteren Diebstählen von BMW-Modellen. Clark dazu: "Auch nach den neuen Fällen setzen wir wieder alles daran, die Täter dingfest zu machen. Polizeiliche Maßnahmen, hartnäckige Ermittlungsarbeit aber auch Hinweise aus der Bevölkerung tragen zur Aufklärung bei." Im Internet gibt die Polizei Paderborn Tipps zum Umgang mit dem Keyless-Go-System.

Am Dienstagmittag (10. Dezember) sorgte ein Säure-Unfall in einer Apotheke in Bielefeld für einen Großalarm und die Feuerwehr rückte in NRW zu einem ABC-Einsatz aus. Die Polizei in Paderborn warnt momentan im ganzen Kreis vor besonders gefährlichen Drogen: Diese Legal Highs können sogar zum Tode führen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare