Zeugen gesucht 

Mann schwer verletzt am Boden – Taxi rast einfach davon

+
In Paderborn kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. 

Bei einem Unfall in Paderborn verletzte sich ein 27-Jähriger. Ein Taxi mit mehreren Fahrgästen entfernte sich vom Unglücksort. Es werden Zeugen gesucht.

Paderborn – Bei einem Zusammenstoß auf dem Querweg wurde in der Nacht zu Sonntag, gegen 1.20 Uhr, ein Mann (27) schwer verletzt. Wie genau es zu der Kollision zwischen dem Südring und der B64-Brücke kam, weiß die Polizei noch nicht. Die Beamten schließen Fahrerflucht nicht aus. Um die Unglücksursache zu klären, werden Zeugen gesucht. 

Paderborn: Unfallopfer und Taxifahrer in Streit geraten 

Unterhalb des "Monte Scherbelino" in Paderborn soll es zu dem Zwischenfall gekommen sein. Passanten berichteten, dass es zwischen einem Taxi-Fahrer und dem späteren Unfallopfer zu einer Auseinandersetzung gekommen sein soll. 

Polizei Paderborn sucht Zeugen 

Nach einer Veranstaltung auf dem "Monte" befanden sich noch Besucher am Straßenrand, die ihre Heimreise antreten wollten. Taxis nahmen Fahrgäste auf. Doch ein Fahrer geriet mit dem Fußgänger in Streit. Laut Zeugenaussagen, sollen sie sich gegenseitig angebrüllt haben. Plötzlich kam es in Paderborn zu einem Crash, bei dem der 27-Jährige schwer verletzt wurde. Das Taxi soll mit zwei bis drei Personen davon gefahren sein. 

Die Polizei Paderborn sucht nun dringend Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können. Jedes Detail kann für die Ermittler wichtig sein. Insbesondere die Fahrgäste des Taxis könnten bei der Aufklärung des Falls helfen. Hinweise werden unter 05251/3060 entgegengenommen.  

Demo in Paderborn: Es gibt Protest gegen den angekündigten Besuch des Afd-Fraktionschefs.

Außerdem: Ein Linienbus krachte bei Lichtenau gegen einen Baum. Nun gibt es neue Details zum Unfall.

Ein Schnellrestaurant in Paderborn wurde überfallen. Der Täter ist flüchtig.

Beim Einparken verunglückte in Paderborn eine Frau mit ihrem Wagen und landete in einer Backerei. Sie fuhr durch die Schaufensterscheibe. Doch die Geschichte ging gut aus. 

Nach einem Unfall bei Lichtenau, herrschte auf der A44 zeitweise Stillstand. Auf der Autobahn im Kreis Paderborn staute es sich. Wegen Bergungsarbeiten mussten Verkehrsteilnehmer am Dienstag (11. Juni) lange Wartezeiten in Kauf nehmen. 

Zollbeamte aus Paderborn stießen bei einer Fahrzeugkontrolle auf Drogen in Millionenhöhe. Sie fanden unter anderem 18 Kilogramm Crystal. Der Schmuggler reagierte wie erwartet. 

Aktuell warnt der Deutsche Wetterdienst in Paderborn vor einem Unwetter. Achtung: Aquaplaning!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare