Vollsperrung in Paderborn

Kleinkind (2) schwer verletzt – Auffahrunfall an Kreuzung

Bei einem Unfall in Paderborn wurde ein Kleinkind (2) schwer verletzt (Symbolbild).
+
Bei einem Unfall in Paderborn wurde ein Kleinkind (2) schwer verletzt (Symbolbild).

Paderborn: Am Mittwoch kam es zu einem Auffahrunfall auf der Friedrichstraße. Dabei wurde ein 2-jähriges Kleinkind schwer verletzt.

  • In Paderborn kam es an einer Kreuzung zu einem Auffahrunfall
  • Ein junger Mann übersah einen Mercedes und fuhr auf
  • Fünf Personen wurden verletzt, ein Kleinkind schwer

Paderborn – Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochabend (13. November) auf einer Kreuzung an der Friedrichstraße. Etwa 200 Meter vor der Kreuzung wollte der 24-jährige Fahrer eines Fords auf die rechte Spur wechseln. Bei dem Manöver reagierte der junge Mann zu spät und übersah einen Mercedes vor ihm. Es kam zu einer Kollision. 

Crash an Kreuzung: Kleinkind (2) schwer verletzt

Der 53-jährige Fahrer des Mercedes blieb bei dem Unfall in Paderborn unverletzt. Fünf Insassen des Fords trugen jedoch Verletzungen davon. Der Fahrer, sowie zwei Frauen (24 und 27 Jahre) wurden leicht verletzt. Ebenso ein vierjähriges Kind. Ein weiteres Kleinkind von zwei Jahren zog sich bei dem Crash jedoch schwere Verletzungen zu. Alle fünf wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. 

Zu einem ganz ähnlichen Unfall kam es auch in Bielefeld: Ein 81-jähriger Autofahrer erkannte zu spät, dass eine Frau vor ihm abbremste und fuhr auf. Auch bei diesem Crash waren zwei Kleinkinder (1 und 5 Jahre) unter den Verletzten.

Friedrichstraße in Paderborn nach Unfall gesperrt

Die Bergungsarbeiten sorgten für eine etwa 60-minütige Vollsperrung der Friedrichstraße in Fahrtrichtung Neuhauser Tor. Über die Gegenfahrbahn konnte übergangsweise ein wechselseitiger Verkehr eingerichtet werden. Da die Friedrichstraße zu dieser Uhrzeit jedoch stark befahren ist, kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Polizei warnt am Freitagmorgen (6. Dezember) nach einem Unfall vor einer Straßensperrung in Paderborn und informierte die Bevölkerung via Twitter.

Außerdem ereigneten sich in der Stadt in der jüngsten Zeit zwei brutale Überfälle. Bei einem Überfall auf ein Casino in Paderborn bedrohten zwei maskierte Männer eine Angestellte und eine Kundin mit einer Waffe und forderten Bargeld. Die Polizei fahndet nun nach den Tätern. In einem anderen Fall aus Paderborn wurde ein Mann von drei Tätern bedrängt und mit einem Messer verletzt. Sie wollten Bargeld rauben. Nach der Tat flohen sie und werden nun ebenfalls von der Polizei gesucht.

Einen Schwerverletzten gab es auch jüngst bei einem Auffahrunfall in Herford. Ein Mercedes-Fahrer übersah bei Dunkelheit und Regen einen liegengebliebenen Wagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare