Paderborn

Jogger mehrfach von Hund gebissen: Polizei fahndet nach Halter

Nachdem ein Jogger in Paderborn mehrfach von einem Hund gebissen wurde, gab dessen Halter falsche Personalien an. Nun fahndet die Polizei.

Paderborn – Der Vorfall hat sich bereits an Neujahr (1. Januar) auf dem Waldweg zwischen der Husarenstraße und dem Thuner Weg in Richtung Habichtsee in Paderborn-Schloß Neuhaus ereignet. Hier war ein 28-jähriger Jogger gegen 16 Uhr gemeinsam mit einer Frau unterwegs.

Am Drei-Seen-Weg in Paderborn kam den beiden ein Mann entgegen, der zwei Hunde bei sich führte. Einen hielt er an einer langen Laufleine, den zweiten hielt er kurz. Als der Jogger an dem Hundehalter vorbeilief, biss der Hund an der längeren Leine dem 28-Jährigen in beide Beine.

StadtPaderborn
Einwohner151.633
BundeslandNRW

Paderborn: Hund beißt Jogger mehrfach in die Beine

Bereits nach dem ersten Biss versuchte der Halter, seinen Hund zurückzuhalten, was ihm aber nicht gelang. So biss das Tier erneut zu. Nach dem Angriff gab der Mann den Joggern seinen Namen und seine Anschrift. Der gebissene Jogger ließ seine blutenden Wunden in der Notfallambulanz in Paderborn versorgen.

Um sich über den Impfstatus des Hundes zu informieren, wollte der Jogger die angegebene Adresse aufsuchen, musste jedoch feststellen, dass diese nicht existierte. Über die Internetwache erstattete er daraufhin online eine Anzeige bei der Polizei Paderborn, da sich der Hundehalter offenbar durch die Angabe von falschen Personalien aus der Affähre ziehen wollte.

Nach Hunde-Attacke in Paderborn: Polizei fahndet nach Halter

Nun fahndet die Polizei Paderborn nach dem unbekannten Hundehalter und bittet deshalb die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kann Angaben zu dem Vorfall oder dem Mann mit den zwei Hunden machen, der zur besagten Zeit auf dem Drei-Seen-Weg unterwegs war? Er konnte wie folgt beschrieben werden:

  • Etwa 55 Jahre alt
  • Etwa 1,80 Meter groß
  • Etwa 90 Kilogramm schwer
  • Kurzes, dunkelblondes Haar
  • Dunkle Jacke und Jeanshose
  • Bei den Hunden könnte es sich um einen Zwergpinsche und einen Pinscher-Mischling gehandelt haben.

Zeugen, die Angaben zum gesuchten Hundehalter machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 05251/30 60 bei der Polizei Paderborn zu melden. Auch im benachbarten Bielefeld musste die Polizei nach einer Hundehalterin fahnden. Ihr Tier fiel auf einem Spielplatz ein Kind an, woraufhin die Frau floh.

Rubriklistenbild: © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare