Fahndung

Mehrere Frauen in Paderborn belästigt – Polizei äußert Verdacht

In Paderborn (NRW) jagt die Polizei einen Mann, der mehrere Frauen belästigt haben soll. Eine Personenbeschreibung des mutmaßlichen Täters liegt nun vor.

  • In Paderborn (NRW) wurden zwei Frauen von einem Unbekannten belästigt.
  • Die Polizei fahndet nach dem mutmaßlichen Täter.
  • Zu dem gesuchten Mann gibt es eine detaillierte Beschreibung.

Paderborn (NRW) – Innerhalb weniger Tage gingen bei den Ermittlern der Polizei in Paderborn zwei Strafanzeigen wegen sexueller Belästigung ein. Die Vorfälle ereigneten sich an der „Münsterstraße“ und „An den Fischteichen“. In beiden Fällen wurden Frauen von einem Mann unsittlich berührt. Der Verdächtige konnte fliehen. Die Beamten suchen nun nach dem mutmaßlichen Täter.

StadtPaderborn
Einwohner148.126
BundeslandNRW

Zu einem kuriosen Polizeieinsatz kam es am Freitag (4. September 2020): In Paderborn (NRW) durchsuchte ein SEK die Filiale einer Volksbank, nachdem ein Mann in dem Geldinstitut den Alarm ausgelöst hatte und eine Geiselnahme nicht ausgeschlossen werden konnte.  

Joggerin an der Münsterstraße in Paderborn (NRW) belästigt

Der erste Zwischenfall ereignete sich bereits am Donnerstagmorgen (20. August). Eine 37-jährige Joggerin befand sich gegen 7.45 Uhr auf einem Asphaltweg, der parallel zur Münsterstraße in Paderborn verläuft. Vom Padersee aus lief sie in Richtung Schloß Neuhaus. Plötzlich näherte sich von hinten ein Radfahrer.

Als der Mann an der Frau vorbeifuhr, streckte er seine Hand aus. Mit den Fingern berührte er sein Opfer unsittlich am Gesäß. Anschließend setzte der mutmaßliche Täter seine Fahrt fort. Er flüchtete in Richtung Schloß Neuhaus. Die 37-Jährige alarmierte die Polizei Paderborn, um die Belästigung zu melden.

Ein Streifenwagen der Polizei fährt den Bereich des Tatorts ab, nachdem eine Frau in Paderborn (NRW) von einem Mann belästigt worden war (Symbolbild).

Seit Kurzem kursiert ein brutales Video im Netz. Ein Mann schlägt eine Frau brutal zu Boden: In diesem Fall sucht die Polizei Paderborn nun dringend Zeugen.

Paderborn (NRW): Zwei Frauen belästigt – War es der selbe Mann?

Elf Tage später wurde in der Nähe des Padersees in Paderborn erneut eine Joggerin (30) von einem Unbekannten sexuell belästigt, wie die Fahnder in einer Pressemitteilung erklärten. Die junge Frau befand sich am Montagabend (31. August) gegen 19.50 Uhr an der nahegelegenen Straße „An den Fischteichen“. In einem Waldstück am Hudeweg bemerkte sie eine Person, die sich ihr näherte.

Der Mann griff auch ihr an das Gesäß. Daraufhin schrie das Opfer laut auf. Der Verdächtige ergriff abermals die Flucht. Mit einem alten Damenfahrrad fuhr er in Richtung Dubelohstraße und anschließend nach links in Fahrtrichtung der Hatzfelder Straße. Die Beamten der Polizei vermuten, dass es sich bei den beiden Belästigungen um ein und denselben Täter handeln könnte. Kürzlich kam es in der Domstadt zu einem schweren Raubversuch: Der Tatverdächtige bedrohte in Paderborn (NRW) Angestellte mit dem Tod, flüchtete in ein Maisfeld und wurde anschließend per Helikopter gesucht.

Belästigung in Paderborn – Wie sieht der mutmaßliche Täter aus?

Auch die 30-Jährige zeigte die sexuelle Belästigung bei der Polizei an. Die beiden Opfer konnten den Verdächtigen wie folgt beschreiben:

  • Männlich
  • Mittleres Alter
  • Große, kräftige Statur
  • Ungepflegtes Äußeres
  • Sehr altes Damenfahrrad
  • Unangenehmer, ungewaschener Geruch
  • Rucksack mit auffällig blauem Gummiband

In einem Fall trug der mutmaßliche Täter ein Käppi auf dem Kopf, eine grüne, knielange Hose sowie eine graue Sweatjacke. Im zweiten Fall war der Mann mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose bekleidet", so die Polizei Paderborn. Die Beamten suchen Zeugen, die Angaben zu den beiden Vorfällen machen können.

Der Verdächtige könnte noch mehrere Frauen in Paderborn belästigt haben. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 05251 306-0 entgegen. Auch in einer weiteren Stadt nordwestlich von Paderborn gab es kürzlich einen ähnlichen Zwischenfall. In Gütersloh (NRW) brach ein Mann nachts in einem Seniorenheim ein und belästigte eine Frau, indem er sich vor ihr entblößte.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare