Wagen schleudert gegen Brückengeländer 

Schwerer Unfall: Auto überschlägt sich – Betrunkener Fahrer greift Retter an  

+
In Paderborn ist ein Mann mit seinem Wagen schwer verunglückt. 

Ein besoffener Mann verunglückt mit seinem Wagen in Paderborn. Als die Einsatzkräfte am Unfallort eintreffen wird der Mann plötzlich aggressiv. Die Beamten müssen körperliche Gewalt einsetzen. 

Paderborn – Am Montagmorgen (5. November) war ein Mann (54) mit seinem Wagen auf der Sennelagerstraße in Richtung Sande unterwegs. Gegen 7.55 Uhr kam der Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit voller Wucht gegen ein Brückengeländer. 

Anschließend überschlug sich das Auto. Schnell wurden die umliegenden Rettungsleitstellen in Paderborn alarmiert. 

Unfall in Paderborn: Ersthelfer schnell zur Stelle 

Laut Polizei Paderborn verlor der Autofahrer oberhalb des Boker Kanals die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Augenzeugen, die den Unfall bemerkten, eilten zur Unglücksstelle. Sie befreiten den Mann aus dem PKW. 

Nach Überschlag: Mann attackiert Einsatzkräfte aus Paderborn 

Als die Einsatzkräfte am Unfallort in Paderborn eintrafen, wurde der Verunglückte auf einmal aggressiv. Laut Polizei stand der Mann unter Alkoholeinfluss. Er beleidigte den Notarzt und die Beamten und ignorierte ihre Anweisungen. Erst unter Einsatz körperlicher Gewalt, bekamen die Polizisten den Autofahrer unter Kontrolle. 

Folgen des Unglücks in Paderborn 

Die Paderborner Beamten nahmen den Mann nach seinem Ausraster unter die Lupe: 

  • Dem Autofahrer wurde eine Blutprobe entnommen.
  • Seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten.
  • Zur Zeit des Unfalls war der Mann betrunken.
  • Er bekam eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und eine Anzeige wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.
  • Er erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. 
  • Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 7.000 Euro.
  • Die Sennelagerstraße musste während der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden.

Beamte fassungslos: Ehefrau erscheint am Einsatzort in Paderborn 

Kurz nach dem Unfall trifft die Ehefrau des Autofahrers mit ihren Wagen am Einsatzort ein. Sie sorgt bei den Beamten für Fassungslosigkeit. Die Paderborner Polizisten stellen auch bei ihr Alkoholgeruch fest. Gegen die Frau wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Das Unglück in Paderborn ereignete sich auf der Sennelagerstraße. 

Auf der Autobahn A44 im Kreis Paderborn kam es am Montagmorgen (5. November), gegen 5.05 Uhr zu zwei schweren Verkehrsunfällen. In beiden Fällen übersahen LKW-Fahrer das Ende eines Staus. Am selben Tag fuhr am Paderborner Bahnhof ein junger Mann mit seinem Wagen in eine Fußgängergruppe. Zwei Personen wurden dabei von dem Auto erfasst.

Außerdem sorgten Horror-Clowns in den vergangen Tagen für Aufsehen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare