Sexueller Übergriff

Demente Bewohnerin missbraucht? Ermittlungen gegen Altenpfleger

In einem Altenheim in Paderborn soll ein Pfleger eine demente Patientin sexuell missbraucht haben (Symbolbild).
+
In einem Altenheim in Paderborn soll ein Pfleger eine demente Patientin sexuell missbraucht haben (Symbolbild).

Offenbar kam es in einem Altenheim in Altenbeken bei Paderborn zu einem Missbrauchsfall. Ein Pfleger soll sich an einer Bewohnerin vergriffen haben.

  • In einem Seniorenheim im Kreis Paderborn soll es zu einem sexuellen Übergriff gekommen sein
  • Ein Pfleger wird beschuldigt, Verkehr mit einer Bewohnerin gehabt zu haben
  • Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Paderborn – Der unglaubliche Vorfall soll sich in einem Altenheim in der Gemeinde Altenbeken zugetragen haben. Offenbar wird momentan gegen einen 60-jährigen Altenpfleger ermittelt. Ihm wird vorgeworfen, sich an einer 67-jährigen dementen Bewohnerin des Heims vergangen zu haben. 

Paderborn: Missbrauch in Heim in Altenbeken

Wie Radio Hochstift berichtet, soll sich der Fall Anfang Januar in der Einrichtung zugetragen haben. Der Vorwurf einer Vergewaltigung stünde zwar nicht im Raum, jedoch ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei Paderborn aufgrund eines sexuellen Übergriffs. Der Pfleger, der die Tat begangen haben soll, habe sich bereits gegenüber den Ermittlern zu den Vorwürfen geäußert. Den Inhalt seiner Aussage teilten die Behörden jedoch nicht mit.

Ein anderer Altenpfleger aus Paderborn sorgte hingegen nicht für negative Schlagzeilen, sondern machte sich für seinen Berufsstand stark: Er lud Kanzlerin Angela Merkel nach Paderborn ein und zeigte ihr den Alltag im Bereich der Pflege.

Pfleger nach Missbrauch im Kreis Paderborn entlassen

Informationen, nach denen der Mann bei den Handlungen von einer oder mehreren Kolleginnen beobachtet wurde, blieben seitens der Polizei Paderborn unkommentiert. Fest steht jedoch, dass die Anzeige gegen den 60-Jährigen von der Leitung des Seniorenheims erstattet wurde. Nach dem Vorfall in Altenbeken wurde der Pfleger umgehend entlassen. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Unweit von Altenbeken, in dem Ort Schlangen, kam es jüngst zu einem Skandal bei der Jugendfeuerwehr. Der Vater eines Mitglieds hatte eine rassistische Forderung an die Wehrleitung: Sein Sohn sollte nicht neben syrischen Kindern sitzen. Tragisch ging ein schwerer Unfall auf der B64 in Paderborn aus: Ein Transporter geriet in den Gegenverkehr und krachte mit einem VW zusammen. Der Fahrer des VWs wurde aus dem Wagen geschleudert. Er überlebte den Unfall leider nicht.

Ein ähnlicher Fall in OWL beschäftigt die Behörden: Der Staatsanwaltschaft Paderborn liegt eine Missbrauchsanzeige gegen einen Pfarrer aus Willebadessen bei Höxter vor und die Gemeinde reagierte geschockt, als sie von den Vorwürfen erfuhr.

Nach einem brutalen Verbrechen am Freitagmorgen (10. Juli) wird nach einem Mann gesucht: In Paderborn (NRW) soll eine Frau am Lippesee verschleppt und vergewaltigt worden sein und die Polizei jagt den mutmaßlichen Täter mit einem Phantombild.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare