Unfall in Paderborn 

Unfall-Schock! 23-jährige erfasst Fußgänger – Mann schlägt mit Kopf auf

+
Ein Mann wurde bei dem Unfall in Paderborn verletzt. 

In Paderborn hat eine junge Autofahrerin einen Passanten übersehen. Die Frau wollte nach rechts abbiegen. Plötzlich gab es einen lauten Knall. 

  • Verkehrsunfall in Paderborn 
  • Kollision zwischen PKW und Fußgänger 
  • eine verletzte Person 

Paderborn – Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mann (61) und einer Autofahrerin (23) kam es an einer Kreuzung in Paderborn. Die junge Frau war mit ihrem Wagen auf dem Schwabenweg unterwegs. An der Einmündung zur Straße An der Talle wollte sie nach rechts abbiegen. Im selben Moment überquerte ein Fußgänger den Schwabenweg, denn er hatte Grün. Es kam zum Unfall. 

Fußgänger nach Unfall in Paderborn verletzt 

Bei der Kollision am Mittwochnachmittag stürzte der 61-Jährige zu Boden. Der Mann schlug mit dem Schädel auf dem Asphalt auf und verletzte sich an Kopf und Hand. Sanitäter kümmerten sich vor Ort um den Patienten. Anschließend wurde in mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Die 23-jährige Autofahrerin kam nicht zu Schaden. 

Ein 31-Jähriger wurde im Raum Paderborn von einem PKW erfasst und in ein Maisfeld geschleudert. Umgehend wurden die Rettungskräfte alarmiert. Erst als der Notarzt am Unfallort eintraf, wurde das ganze Ausmaß des Unglücks deutlich. 

Bei einem anderen Unfall in Lichtenau verursachte ein Autofahrer auf der B68 einen schweren Zusammenstoß mit mehreren Fahrzeugen. Es bildete sich nach dem Crash ein langer Stau. Doch ein Verkehrsteilnehmer bemerkte dies zu spät und krachte in die Unglücksstelle. 

Außerdem verunglückte kürzlich ein 23-Jähriger mit vier Kindern in Büren. Das Auto kam von der Straße ab und landete im Graben. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht, wie es zu diesem Unglück kommen konnte. 

In Paderborn erlitt ein Jugendlicher (16) schwerste Verletzungen. Er stürzte neun Meter tief vom Dach eines Möbelmarktes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare