Schwerer Unfall in Lichtenau

Rollerfahrer von Pkw erfasst – Polizei äußert Verdacht

+
In Lichtenau kam es am Montagabend zu einem schweren Unfall mit einem Motorroller (Symbolbild).

In Lichtenau wurde ein Rollerfahrer schwer verletzt. Als er einen Audi überholen wollte, bog dieser plötzlich ab. Die Polizei hat einen Verdacht.

  • Unfall in Lichtenau
  • Rollerfahrer schwer verletzt
  • Polizei äußert Vermutung

Lichtenau – Am Montagabend (19. August) kam es auf der Lichtenauer Straße zu einem schweren Unfall. Der 42-jährige Fahrer eines Audi A4 war in Richtung L814 unterwegs. Als er nach links auf ein Grundstück abbiegen wollte, tauchte neben ihm plötzlich ein Rollerfahrer auf.

Abbiege-Unfall in Lichtenau: Rollerfahrer von Pkw erfasst

Der Unfall ließ sich nicht mehr vermeiden und der 58-jährige Fahrer des Rollers stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Roller wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Grundstücksmauer geschleudert und der Fahrer landete schwer verletzt auf dem Gehweg. Noch vor Ort in Lichtenau wurde er von einem Notarzt versorgt und dann in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Weil laut Polizei der Verdacht besteht, dass der Rollerfahrer betrunken war, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen.

In Lichtenau kam es im April zu einem schweren Busunfall. Nun wurde der Busfahrer angeklagt. 

Auf der B68 bei Paderborn kam eine Mutter bei einem schweren Unfall ums Leben. Nun muss diskutiert werden, ob die Kreuzung sicherer gemacht werden muss. 

Die Polizei hat in Paderborn mitten in einem Wald ein Drogenladen entdeckt. Der 20-Jährige war gerade dabei Marihuana abzuwiegen, als er von einer Polizeistreife überrascht wurde. Ein Detail sorgte dafür, dass der mutmaßliche Dealer die Beamten nicht bemerkte.

Zöllner am Flughafen machten bei einer Kontrolle eine Entdeckung. Im Koffer eines Mannes entdeckten sie exotische Tierteile. Zudem knallte es kürzlich auf der B86 bei Lichtenau im Kreis Paderborn: Ein Autofahrer bemerkte zu spät mehrere wartende Autos und fuhr fast ungebremst auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare