Staatsanwaltschaft erhebt Anklage 

Nach heftigen Busunglück – schwere Vorwürfe gegen den Fahrer

+
Bei dem Bus-Unglück in Lichtenau wurden mehrere Personen verletzt. 

Im April 2019 kam es in Lichtenau zu einem schlimmen Bus-Unglück mit mehreren Verletzten. Gegen den Fahrer wurde nun Anklage erhoben. Schwere Vorwürfe stehen im Raum. 

  • Busunglück in Lichtenau 
  • Mehrere Verletzte 
  • Fahrer angeklagt 

Lichtenau – Gegen den 44-jährigen Mann werden schwere Vorwürfe erhoben. Am 2. April soll er gegen 7 Uhr einen Bus in Lichtenau gelenkt und einen schweren Unfall gebaut haben. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum. Ein technischer Defekt stand zunächst im Raum. Aber die polizeilichen Ermittlungen ergaben noch etwas anderes. 

Busfahrer stand bei Unglück in Lichtenau unter Drogeneinfluss 

Bei den Untersuchungen in Lichtenau kam heraus, dass der 44-Jährige zum Zeitpunkt des Unfalls unter Drogen stand. Jetzt wirft ihm die Staatsanwaltschaft Paderborn vorsätzliche Straßenverkehrsgefährdung in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung vor. Es wurde Anklage erhoben und die Fahrerlaubnis entzogen. 

Das öffentliche Verkehrsmittel war damals auf der Kreisstraße 13 verunglückt. Mehrere Personen wurden bei dem Bus-Unfall in Lichtenau teils schwer verletzt, darunter auch einige Schüler. Die Insassen erlitten unter anderem Gehirnerschütterungen, Prellungen, Platzwunden und Schürfwunden. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Wann der Prozess gegen den Busfahrer startet, steht derzeit noch nicht fest. 

Ein Audi hat in Paderborn eine Radfahrerin erfasst. Bei dem Unfall schleuderte die Frau gegen die Windschutzscheibe. Der Aufprall war so hefig, dass sie sich bei dem Unfall verletzte.

Ein Audi hat in Paderborn eine Radfahrerin erfasst. Bei dem Unfall schleuderte die Frau gegen die Windschutzscheibe. Der Aufprall war so hefig, dass sie sich bei dem Unfall verletzte.

    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • E-Mail
  • Merkliste
    schließen
  • Weitere
    schließen

Auch interessant

Kommentare