Unfall auf B68 bei Lichtenau

Fast ungebremst auf wartende Autos geprallt: Zwei Menschen verletzt

+
Bei Lichtenau ereignete sich am Samstag ein schwerer Unfall. (Symbolbild)

Einen schweren Zusammenstoß verursachte ein Autofahrer auf der B68 bei Lichtenau. Mehrere Fahrzeuge mussten verkehrsbedingt warten – doch ein Fahrer bemerkte den Rückstau zu spät.

  • Unfall auf B68 bei Lichtenau
  • Auto fährt auf Pkws auf
  • Zwei Verletzte

Lichtenau – Am Samstag (24. August) war ein Traktor auf der B68 in Richtung Paderborn unterwegs. Als der Fahrer nach links auf eine Feldeinfahrt abbiegen wollte, musste er halten. Hinter ihm stauten sich die fahrenden Autos. Doch ein herannahender Peugeot-Fahrer übersah die stehenden Wagen und fuhr fast ungebremst auf.

Unfall auf B68 bei Lichtenau

Der 46-Jährige prallte auf einen stehenden Ford auf, dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen davor wartenden Mercedes aufgeschoben, der wiederum in den Traktor knallte. Der Peugeot-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Zudem wurde ein 18-jähriger Beifahrer im Ford bei der Kollision nahe Lichtenau leicht verletzt. 

Der Peugeot und der Mercedes erlitten bei dem Unfall einen Totalschaden. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Bergungsmaßnahmen war die B68 bei Lichtenau bis 15.50 Uhr gesperrt. Kurz vorher kam es in der Nähe zu einem ähnlichen Vorfall:Auf einer Landstraße bei Warburg übersah ein Autofahrer beim Abbiegen einen Pkw. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem fünf Personen verletzt wurden.

Zudem verunglückte kürzlich ein Kradfahrer: Der 19-Jährige verlor auf einer Straße bei Lichtenau die Kontrolle über sein Motorrad. Statt den Notruf zu wählen, rief der junge Mann seine Eltern an. Außerdem kam es kurz zuvor zu einem ungewöhnlichen Einsatz: Mehrere Rinder liefen bei Lichtenau über die B68

Ein 16-Jähriger aus Paderborn trug in der Nacht schwerste Verletzungen davon. Er kletterte auf das Dach eines Möbelmarktes und stürzte anschließend neun Meter in die Tiefe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare