Täter flüchtig

Brutaler Überfall auf Angestellte von Getränkemarkt – Zeuge nimmt Verfolgung auf

+
Maskierte Personen überfielen Mitarbeiter eines Hövelhofer Getränkemarktes (Symbolbild).

Fette Beute für die Diebe: Maskierte Männer rauben die Mitarbeiter eines Getränkemarktes aus und flüchten unerkannt. 

Hövelhof – Bereits am Freitagabend (14. Dezember) kam es vor einem Getränkemarkt in Hövelhof zu einem brutalen Überfall auf die Mitarbeiter. 

Überfall in Hövelhof: Mitarbeitern vor markt aufgelauert

Nachdem der Getränkemarkt, der zu einem Hövelhofer Supermarkt am Wassermannsweg gehört, um 21 Uhr schloss, verließen zwei Angestellte (35 und 54) das Gebäude. Bei sich trugen sie eine Tragetasche mit den Tageseinnahmen bei sich, die sie in das gegenüberliegende Hauptgebäude des Supermarktes bringen wollten. Auf dem kurzen Weg lauerten den beiden fünf maskierte Personen auf. Sie schlugen den männlichen Angestellten nieder und rannten die Frau um. Dabei stahlen sie auch deren Handtasche.

Nach Überfall in Hövelhof: Täter fliehen

Nach dem Überfall flohen die maskierten Täter in Richtung der Paderborner Straße. Dabei liefen sie über die Straße in Richtung Am Finkenbach / Geschwister-Scholl-Straße, was eine Autofahrerin zu einer Vollbremsung zwang. Ein weiterer Zeuge nahm mit seinem Auto die Verfolgung der fünf Personen auf, musste in dem Hövelhofer Wohngebiet jedoch erfolglos aufgeben.

Später wurde im Bereich der Friedensstraße ein dunkler VW gesehen, der mit der Tat zu tun haben könnte. Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05251/3060.

In diesem Bereich des Wassermannswegs in Hövelhof geschah der Überfall.

In Hövelhof kam es Ende November zu einem Unglück, als ein Bus wegen einer Radfahrerin eine Notbremsung hinlegen musste. Die Radfahrerin wird gesucht. Außerdem brannte kürzlich ein Transporter lichterloh. Das Feuer drohte auf ein Waldgebiet in Hövelhof überzugreifen.

Ein Unfall in Hövelhof endete tragisch, als ein Radfahrer von einem PKW erfasst wurde. Der Radler fuhr plötzlich auch die Fahrbahn. Der Autofahrer hatte keine Chance mehr, einen Zusammenstoß zu verhindern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare