Schüsse in Delbrück

Nachbar schießt auf Wohnhaus – dann liegt ein Mann bewusstlos am Boden

+
Ein 33-Jähriger schoss in Delbrück mehrfach auf ein Nachbarhaus. 

In Delbrück wurde mehrfach auf ein Haus geschossen. Anschließend gab es einen Streit unter zwei Männern. Einer von ihnen lag bewusstlos am Boden.

  • In Delbrück fielen Schüsse
  • ein Mann lag bewusstlos am Boden
  • Polizei ermittelt

Delbrück – Die Polizei wurde bereits am Dienstagabend (17. Juni) gegen 20.45 Uhr über einen am Boden liegenden und bewusstlosen Mann (61) an der Lange Straße informiert. Unmittelbar zuvor habe es Schüsse von einem Balkon gegeben.

Delbrück: Polizei zieht Dienstwaffen

Daraufhin war es zu einer Auseinandersetzung unter mehreren Männern gekommen. Die alarmierte Polizei traf schließlich auf einer Terrasse vor dem Haus in Delbrück auf mehrere Personen. Weil den Beamten nicht bekannt war, ob einer der Anwesenden eine Pistole dabei hat, zogen die Polizisten ihre Dienstwaffen. Damit hielten sie die Personen unter Kontrolle.

Mann schießt in Delbrück auf Nachbarhaus

Ermittlungen ergaben, dass ein betrunkener 33-Jähriger den älteren Mann zu Boden gebracht hatte. Verletzt wurde er dabei nicht. Außerdem soll der Tatverdächtige vom Balkon aus mit einer Gasdruckpistole mehrfach auf ein Nachbarhaus in Delbrück geschossen haben.

Schüsse in Delbrück: Strafverfahren eingeleitet

Die Waffe wurde von der Polizei sichergestellt. Am Wohngebäude in Delbrück wurden Einschüsse in Rollläden entdeckt. Der 33-Jährige wurde zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen werden. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Vor wenigen Monaten kam es in Delbrück zu einer tödlichen Messerattacke. Das Opfer starb an seinen Verletzungen. Außerdem gab es einen schweren Unfall: Bei dem Crash in Delbrück wurden mehrere Menschen verletzt. Darunter zwei Kinder. Bei einem weiteren Unfall in Delbrück flogen zwei Pkws in einen Straßengraben.
Auf der B64 bei Delbrück kam es zu einem Unfall beim Abbiegen. Dabei wurden vier Erwachsene und drei Kinder verletzt.

Bei einem schweren Auffahrunfall in Delbrück krachte eine Opel-Fahrerin ungebremst in einen PKW. Es gab zwei Verletzte. Nach der Kollision äußerte die Polizei einen Verdacht. Vor Kurzem kam es außerdem zu einem Einsatz nahe des Libori-Bergs: Ein Radfahrer schoss in Paderborn mit einer Pistole auf einen Fußgänger. Die beiden Männer waren zuvor in einen Streit verwickelt.

Eine Autofahrerin ist auf der B64 in Delbrück gegen einen Baum geprallt und gestorben. Das Unglück geschah auf gerade Strecke. Die Ursache ist noch völlig unklar. Deshalb ermittelt die Polizei jetzt in alle Richtungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare