Unfall in Delbrück 

Tödlicher Crash: Frau prallt mit Auto gegen Baum – B64 voll gesperrt

+
Eine Frau kam bei dem Unfall in Delbrück ums Leben (Symbolbild).  

Der tödliche Unfall auf der Bundesstraße 64 wirft noch viele Fragen auf. In Delbrück war am Montag eine Autofahrerin gegen einen Baum geprallt und kurze Zeit später verstorben. Wie es zu dem Unglück kam, soll jetzt ein Sachverständiger klären. 

>>Newsticker zum tödlichen Unfall in Delbrück<<

  • Tödlicher Unfall in Delbrück
  • B64 stundenlang gesperrt 
  • Unglücksursache unbekannt 

Update: 13. August, 10.37 Uhr. Die polizeilichen Untersuchungen nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der B64 in Delbrück laufen auf Hochtouren. Noch wissen die Ermittler nicht, wie genau es zu der Kollision gekommen ist. Eine Frau war gestern Nachmittag mit ihrem Wagen auf gerade Strecke von der Straße abgekommen und mit voller Wucht gegen einen Baum geprallt. Sie verstarb an der Unglücksstelle. 

Autofahrerin in Delbrück gegen Baum gekracht 

Erstmeldung: 13. August, 10.16 Uhr. Wie es zu dem tragischen Unfall auf der Bundesstraße 64 zwischen Rietberg und Delbrück kam, weiß die Polizei noch nicht. Am Montagnachmittag (12. August) war auf gerader Strecke eine Frau (42) mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und mit voller Wucht gegen einen Baum geprallt. Umgehend wurden Polizei, Feuerwehr und Notarzt alarmiert. 

Frau stirbt bei Unfall in Delbrück 

Als die Retter an der Unfallstelle in Delbrück eintrafen, war es jedoch bereits zu spät. Auch Ersthelfer konnten nichts mehr für die 42-Jährige tun. Sie verstarb am Unglücksort. Die Beifahrerin (49) kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. 

Am selben Tag kam es zu einem weiteren Unfall: Auf dem Milchweg in Delbrück kam ein 20-jähriger Autofahrer von der Straße ab. Er prallte ebenfalls gegen einen Baum und erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Polizei ermittelt nach tödlichem Unglück in Delbrück

Zur Unfallursache können die Ermittler in Delbrück noch keine konkreten Angaben machen. Die Feuerwehr rückte hat am Montagabend mit einer Drehleiter an. So konnten die Beamten das Ausmaß der Kollision von oben fotografieren. Die Aufnahme soll bei der Aufklärung helfen. 

Während der Aufräum- und Bergungsarbeiten musste die B64 in Delbrück zwischen Schöninger Straße und Nordhagener Straße für etwa drei Stunden komplett gesperrt werden. Gegen 18.30 Uhr konnten die Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden. 

Erst kürzlich prallte ein Motorradfahrer auf der B64 in Höxter gegen einen Transporter und verletzte sich schwer. 

Bei einem weiteren Unfall auf der B64 in Delbrück wurden vor wenigen Tagen drei Kinder verletzt. Beim Abbiegen kollidierten zwei Autos. Insgesamt gab es sieben Verletzte zu beklagen.

Außerdem musste die Bundesstraße 64 in Bad Driburg kürzlich nach einem Unfall für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Dort stießen zwei Fahrzeuge frontal zusammen. 

In Delbrück wurden auf einem Parkplatz zwei Frauen belästigt. Nun wird nach einem Exhibitionisten gesucht.

Auch interessant

Kommentare