Covid-19-Krise

Kreis Paderborn: Neuer Coronavirus-Fall  in Altenheim bekannt

Im Kreis Paderborn hat sich der Bewohner eines Altenheims mit dem Coronavirus infiziert. Mehrere Pfleger sind in Quarantäne. Doch der Betrieb geht weiter.

  • In einem Altenheim im Kreis Paderborn gab es einen starken Ausbruch des Coronavirus. 
  • Über 30 Bewohner und Mitarbeiter sind infiziert. 
  • Es ist bereits der zweite Fall in der Region.

Update: 31. März, 8.10 Uhr. Bereits am vergangenen Freitag (27. März) wurde bekannt, dass sich in einem Altenheim in Hövelhof mehrere Personen mit dem Coronavirus infiziert haben. Beiden Covid-Erkrankten handelte es sich um fünf Angestellte und eine Bewohnerin. Nun gab es in einem Seniorenzentrum in Paderborn einen erneuten Fall. 

In dem Seniorenzentrum Perthes-Haus in Paderborn sind mehr als 30 Bewohner und Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden und der Kreis hat nun neue Schutzmaßnahmen ergriffen. Konkret handelt es sich um 13 Senioren und 23 Angestellte. Die Infektionszahlen könnten noch steigen, schließlich stehen einige Ergebnisse noch aus. Außerdem wurden noch nicht alle der 60 Bewohner des Altenheims getestet. Wer wann getestet wird, entscheidet das Gesundheitsamt des Kreises Paderborn. 

Coronavirus im Kreis Paderborn: Mitarbeiter und Bewohner eines Altenheims infiziert 

Erstmeldung: 27. März. Kreis Paderborn – 148 Infektionen sind bislang von der Kreisverwaltung bestätigt worden. Nun soll auch bei dem Bewohner eines Altenheims im Kreis Paderborn das Coronavirus Sars-CoV-2 nachgewiesen worden sein, berichtet der WDR.  

Coronavirus im Kreis Paderborn: Bewohner im Altenheim infiziert – mehrere Pfleger in Quarantäne 

Mehrere Pfleger mussten sich in häusliche Quarantäne begeben, nachdem am heutigen Freitag (27. März) bekannt wurde, dass ein Bewohner an Covid-19 erkrankt ist. Die Leitung des Altenheims im Kreis Paderborn habe umgehend reagiert und zu dieser Maßnahme gegriffen. So wolle man verhindern, dass sich das Coronavirus in der Einrichtung weiter ausbreitet. 

Dr. Constanze Kuhnert, stellvertretende Leiterin des Kreisgesundheitsamtes erklärte nun in einer Pressemitteilung, dass man sich inzwischen in der zweiten Welle der Coronavirus-Ansteckung befinde. "Die neuen Fälle sind allesamt Patienten, die sich im Kreisgebiet Paderborn angesteckt haben", so die Expertin. 

Kreis Paderborn: Trotz Coronavirus-Fall – Betrieb im Altenheim geht vorerst weiter 

Obwohl mehrere Pfleger in Quarantäne geschickt wurden, soll der Betrieb in dem betroffenen Altenheim zunächst weiter fortgeführt werden, teilte eine Sprecherin des Kreises Paderborn dem WDR mit. Sie gab an, dass die fachgerechte Pflege in der Einrichtung trotz des bestätigten Coronavirus-Falls gewährleistet sei. 

Wo sich das Altenheim befindet, ist bisher nicht bekannt. Im Kreis Paderborn haben sich mittlerweile 148 Personen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert und sind infolgedessen an Covid-19 erkrankt. 9.235 bestätigte Fälle gibt es bislang in NRW, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am heutigen Freitag mit. In Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland herrscht seit einigen Tagen ein Kontaktverbot, dass vom Ordnungsamt und von der Polizei stark kontrolliert wird. 

Damit soll eine schnelle Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden. Viele Menschen halten sich an die Vorgaben der Bundesregierung, doch im Kreis Paderborn kam es auch zu Verstößen gegen das Kontaktverbot. Es kann nicht eindrücklich genug gesagt werden: "Alle müssen ihre Kontakte nun minimieren!", betont Landrat Manfred Müller.

Der Kreis Paderborn verzeichnete am Wochenende nun den ersten Covid-19-Todesfall und der Landrat wandte sich mit einer wichtigen Botschaft an die Bevölkerung. Der Mann litte bereits an Vorerkrankungen, bevor er sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. 

Am 27. August wurde bekannt, dass ein Oberstufenschüler aus dem Hochstift an Covid-19 erkrankt ist: Der positive Coronavirus-Fall wurde an der Salzkottener Gesamtschule gemeldet und 50 Schüler sowie vier Lehrer mussten sich in Quarantäne begeben, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. 

Rubriklistenbild: © picture alliance/Alberto Lingria/XinHua/dpa

Kommentare