Unfall im Kreis Paderborn

Baum-Crash: Auto brennt aus – Fahndung nach Fahrer endet mit Festnahme

Bei einer Kollision mit einem Baum ging ein Auto in Borchen plötzlich lichterloh in Flammen auf. Der Fahrer verschwand, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Borchen – Die Beamten der Kreispolizeibehörde in Paderborn wurden am späten Montagabend (22. März) über einen schweren Verkehrsunfall informiert. Gegen 22.10 Uhr war ein Autofahrer von der Straße „Am Knick“ im Ortsteil Dörenhagen abgekommen. Der Peugeot 206 prallte mit voller Wucht gegen einen Baum und ging anschließend in Flammen auf. Als die Rettungskräfte am Unglücksort eintrafen, fehlte von dem Fahrzeugführer jedoch jede Spur. Der Wagen brannte inzwischen in voller Ausdehnung.

KreisPaderborn
Einwohner307.839 (31. Dezember 2019)
BundeslandNRW

Unfall im Kreis Paderborn: Polizei fahndet nach Autofahrer

„Da Anwohner den Unfall gehört hatten und den Notruf absetzten, war zum Zeitpunkt der Alarmierung unklar, ob sich der Fahrer noch in dem brennenden PKW befand und eventuell sogar eingeklemmt war“, teilte die Freiwillige Feuerwehr Borchen auf ihrer Facebookseite mit. Ein Löschtrupp begann umgehend damit, das Feuer zu bekämpfen. Das Auto brannte nach dem Unfall in Borchen vollkommen aus. In dem Wrack befanden sich jedoch keine Personen mehr. Laut Polizei Paderborn war aufgrund der Spurenlage davon auszugehen, dass der Unfallfahrer den Feldweg „Am Knick“ in Fahrtrichtung Dörenhagen befahren hatte.

In einer leichten Rechtskurve war das Auto dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Baum geprallt. „Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der bis dahin noch unbekannte Fahrer unter Umständen lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen und unter Schock stehend die Unfallstelle verlassen haben könnte, wurden umgehend intensive Suchmaßnahmen durch Kräfte von Polizei und Feuerwehr eingeleitet“, hieß in der aktuellen Pressemitteilung zu dem Unfall im Kreis Paderborn.

Polizei Paderborn entdeckt Unfallfahrer in Borchen

Die Ermittler leiteten eine Fahndung nach dem Unfallfahrer ein. Ein angrenzender Hof in Borchen sowie die umliegenden Felder und das Buschwerk wurden abgesucht. Ein Polizeihubschrauber sowie eine Drohne mit Wärmebildkamera kam zum Einsatz. „Parallel zu diesen Suchmaßnahmen am Unfallort und der sich anschließenden Unfallaufnahme wurde die Anschrift des Fahrzeughalters aufgesucht“, erklärte die Polizei Paderborn.

Der Fahrzeughalter konnte gegenüber den Beamten Angaben zu dem tatsächlichen Nutzer des Peugeots machen. Bei dem Fahrer handelte es sich demnach um einem 39-jährigen Mann, der sich in Dörenhagen aufhalten sollte. Die Person konnte tatsächlich wenig später in einem Schuppen an der Kirchborchener Straße im Kreis Paderborn entdeckt werden. Er hatte sich bei dem Unfall in Borchen nur leichte Verletzungen zugezogen und versteckte sich vor der Polizei.

In Borchen bei Paderborn krachte ein Auto bei einem Unfall gegen einen Baum. Der Wagen brannte vollständig aus.

Paderborn: Mann nach Unfall in Borchen in Haft

Der 39-Jährige wurde zunächst erstversorgt. Anschließend überprüfte die Polizei Paderborn seine Personalien. Gegen den Mann, der aus Albanien stammt, lag ein Abschiebehaftbefehl vor. Weiterhin stellten die Polizeibeamten Anzeichen fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. „Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv“, äußerten sich die Ermittler zu dem Unfallgeschehen in Borchen. Dem Mann wurde anschließend eine Blutprobe entnommen.

Zu guter Letzt musste die Polizei Paderborn feststellen, dass der 39-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis hatte. Die Behörde leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Gegen den Halter des Peugeots wurde ebenfalls Anzeige erstattet. Die Ermittler gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass er das Fahren ohne Fahrerlaubnis zugelassen hatte. Die Untersuchungen dauern an. Bei einem weiteren Unfall in Ostwestfalen wurden am Dienstag (23. März) zwei Personen verletzt. Auf der B61 bei Gütersloh waren ein SUV und ein Opel Corsa kollidiert, nachdem einer der Fahrer die Vorfahrt des anderen missachtet hatte,

Rubriklistenbild: © Freiwillige Feuerwehr Borchen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare