Delbrück bei Paderborn

Crash beim Überholen: Autofahrer flüchtet nach Unfall

+
In Delbrück bei Paderborn prallten zwei Autos beim Überholen zusammen. (Symbolbild)

Zu einer Kollision kam es in Delbrück-Bentfeld bei Paderborn: Nach einem unerlaubtem Überholmanöver krachten zwei Autos zusammen. Doch einer der Fahrer ergriff nach dem Unfall die Flucht.

  • Unfall in Delbrück bei Paderborn
  • Kollision beim Überholen
  • Polizei sucht flüchtigen Fahrer

Delbrück-Bentfeld – Im Kreis Paderborn ereignete sich am Dienstagnachmittag (27. August) ein Verkehrsunfall: Auf der Bentfelder Straße hielten gegen 17 Uhr verkehrsbedingt mehrere Autofahrer in Richtung Anreppen in Höhe einer Fußgängerquerung. Ein 47-jähriger Fahrer in einem Ford Transit beschloss jedoch, die Fahrzeuge zu überholen – und fuhr nach links auf die Gegenfahrbahn.

Der Ford-Fahrer zog unerlaubterweise links an den wartenden Fahrzeugen und der Verkehrsinsel in Delbrück bei Paderborn vorbei. Doch dann entschied sich ein weiterer Autofahrer, zum Überholen anzusetzen: Er zog mit seinem Mercedes ebenfalls nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Ford.

Unfall nach Überholvorgang in Delbrück: Polizei Paderborn sucht Zeugen

Nachdem beide Fahrzeuge zusammengestoßen waren, kam es zur Unfallflucht: Der Mercedes-Fahrer setze seine Fahrt in Delbrück fort und entfernte sich unerlaubt. Die Polizei Paderborn sucht nun nach dem Mann: Er soll etwa zwischen 50 und 55 Jahren alt sein. Mehr ist über den Gesuchten derzeit nicht bekannt. Wer Hinweise geben kann, wendet sich telefonisch an die Beamten: 05251/30 60. Personen kamen bei der Kollision nicht zu Schaden.

Am selben Tag wurde ein Mann bei einem Verkehrsunfall verletzt: In Hövelhof bei Paderborn wurde ein 31-jähriger Motorradfahrer von einem Auto erfasst. Er wurde durch die Wucht der Kollision in ein Maisfeld geschleudert und schwer verletzt. Nur einen Tag später kam es zu einem ähnlichen Unfall: Eine Autofahrerin in Paderborn übersah einen Passanten. Der Mann schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf und verletzte sich. 

Zudem bewies die Zollfahndung auf der A44 bei Paderborn einen guten Riecher: Die Ermittler überprüften einen Pkw – und machten in einem Feuerlöscher einen überraschenden Fund.

Ein Jugendlicher (16) aus Paderborn verletzte sich durch seinen Leichtsinn schwer. Nachdem er mit einem Kumpel auf das Dach eines Möbelmarktes geklettert war, stürzte er neun Meter in die Tiefe. Er erlitt schwerste innere Verletzungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare