Opfer weiter in Klinik

Opfer weiter in Klinik: Mann bei Streit in Kneipe angeschossen – mit selbstgebauter Waffe 

+
In Bad Wünnenberg wurde ein Mann durch eine selbstgebaute Waffe lebensgefährlich verletzt (Symbolbild).

In Bad Wünnenberg kam es in einer Kneipe zu einem Streit. Plötzlich zog ein Mann eine selbstgebaute Waffe und schoss.

Update: 22. März. Bad Wünnenberg – Laut Medienberichten handelte es sich bei der eingesetzten Waffe vermutlich um eine Kugelschreiber-Pistole. Dies bestätigte der Anwalt des Opfers gegenüber der NW. Er stützt sich dabei auf Beobachtungen des 35-Jährigen. Damit handelt es sich klar um einen verbotenen Gegenstand der dem Waffengesetz unterliegt.

Auch die anderen Waffen, die in der Wohnung des Täters gefunden wurden, werden untersucht. Der Angeschossene aus Bad Wünnenberg liegt nach wie vor im Uniklinikum Münster. Angaben zum Zustand des Mannes und über die Art der Verletzungen wurden nicht gemacht.

Mann bei Streit in Bad Wünnenberg angeschossen – mit selbstgebauter Waffe

Erstmeldung: 20. März. Bad Wünnenberg – Wie die Polizei berichtet, kam es bereits am Samstag (16. März) zu einer folgenschweren Auseinandersetzung. Im Ortsteil Haaren gerieten zwei Männer (35 und 63) in einer Kneipe aneinander. Zunächst blieb es bei einem verbalen Streit, doch dann eskalierte die Situation komplett.

Bad Wünnenberg: Täter zieht eine Waffe

Laut Polizeimitteilung zog der Ältere der beiden plötzlich "eine selbstgebaute kleinkalibrige Schießvorrichtung" und drückte ab. Die Patrone traf sein Gegenüber am Hals und verletzte den Mann schwer. Der 35-Jährige schwebte in Lebensgefahr und musste notoperiert werden. 

Der 63-Jährige sitzt mittlerweile wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt in Untersuchungshaft. Es wurde Haftbefehl erlassen. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes in Bad Wünnenberg wurden noch weitere Gegenstände gefunden, die unter das Waffengesetz fallen.

In Bad Wünnenberg-Haaren kam es in einer Kneipe zu einem Streit mit schweren Folgen.

Auf der A44 bei Bad Wünnenberg kam es zu einem schweren Unfall. Ein LKW drohte dabei einen Abhang hinunter zu stürzen. Derweil fand ein Polizist aus Bad Wünnenberg eine emotionale Weihnachtskarte auf der Straße. Sie war von einer Mutter an ihren Sohn. Der Beamte sorgte persönlich für einen guten Ausgang der Geschichte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare