Crash auf B480 in Bad Wünnenberg 

Auto kracht gegen Baum – Zeuge findet Unfallwagen und wählt den Notruf

+
Mit einem Hubschrauber suchten die Beamten in Bad Wünnenberg nach einer Person. 

Bei Bad Wünnenberg kam es auf der Bundesstraße 480 zu einem Unfall. Ein Auto war gegen einen Baum gekracht. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Die Beamten haben Hinweise darauf, dass es noch ein weiteres Opfer gegeben haben könnte. 

>>Newsticker zu den Suchmaßnahmen bei Bad Wünnenberg aktualisieren<<

  • Unfall auf B480 bei Bad Wünnenberg 
  • Fahrer schwer verletzt 
  • Polizei fahndet nach weiterem Unfallopfer

Update: 20. August, 11.43 Uhr. Nach neusten Erkenntnissen der Polizei, wurde der Fahrer bei dem Unfall auf der B480 leicht verletzt. Ein 49-Jähriger befuhr gegen 3.40 Uhr die B 480 von Bad Wünnenberg in Richtung Alme. In Höhe des Nettetalwegs wurde sie auf die Rückleuchten eines verunglückten Wagens aufmerksam, der in einem Waldstück zum Stehen gekommen war. Der Zeuge hielt an und sah einen Opel Corsa, der gegen einen Baum geprallt war. Der 38-jährige Fahrer saß noch hinter dem Steuer des Autos. Umgehend wurden die Retter alarmiert. 

Der Verletzte gab an, dass der Unfall bei Bad Wünnenberg bereits gegen 3.10 Uhr passiert sei. Laut Polizei kam nun heraus, dass der Fahrer möglicherweise unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand. Da die Sanitäter davon ausgehen mussten, dass der Verunglückte möglicherweise schwer verletzt worden ist, wurde er durch die Heckklappe des Opels aus dem Wrack befreit. Im Krankenhaus wurden jedoch nur leite Verletzungen festgestellt. 

Die Beamten stellten in dem verunfallten PKW mehrere Tütchen mit Marihuana und Utensilien für den Drogenverkauf sicher. Sie dienen den Ermittlern nun als Beweismaterial. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung durch Fahren unter Drogen- und Alkoholwirkung sowie des Verdachts des Drogenhandels laufen jetzt Strafanzeigen gegen den Corsafahrer. Die B 480 bei Bad Wünnenberg musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Wem die Brille gehört konnte bis jetzt nicht ermittelt werden. 

Update: 20. August, 10.55 Uhr. Wem gehört die Brille, die im Unfallfahrzeug gefunden wurde? Diese Frage beschäftigt derzeit die Polizei Paderborn. Nach dem bei Bad Wünnenberg ein Auto gegen einen Baum gekracht war und eine Person verletzt wurde, glauben die Ermittler, dass es möglicherweise noch einen weiteren Verletzten geben könnte. 

Update: 20. August, 10.44 Uhr. Nach dem Verkehrsunfall auf der B 480 bei Bad Wünnenberg gingen die Beamten davon aus, dass ein Beifahrer bei der Kollision möglicherweise auf dem Wagen geschleudert wurde. Im Fahrzeug wurde eine mit Blut verschmierte Brille sichergestellt, die nicht dem Fahrer gehörte. Eine umfangreiche Suche mit einem Hubschrauber und einer Drohne brachten jedoch keinen Erfolg. 

Autofahrer bei Bad Wünnenberg gegen Baum geprallt  

Erstmeldung: 20. August, 10.22 Uhr. Ein Mann wurde bei einem Verkehrsunfall auf der B 480 zwischen Bad Wünnenberg und Alme schwer verletzt. Er war mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und etwa 15 Meter in ein Waldstück gefahren. Dort prallte der Wagen mit voller Wucht gegen einen Baum. 

Unfall bei Bad Wünnenberg 

Ein Zeuge wurde auf den Unfall aufmerksam. Er sah das verunglückte Fahrzeug, dass versteckt hinter Bäumen zum Stillstand gekommen war. Am Dienstagmorgen, gegen 3.40 Uhr, wurden schließlich die Einsatzkräfte alarmiert. Das Unglück könnte sich aber auch schon einige Zeit vorher ereignet haben. Der Fahrer erlitt bei dem Crash in Bad Wünnenberg schwere Verletzungen. Er wurde in eine Klinik gebracht. Blutspritzer auf einer Brille, die nicht dem Fahrer zuzuordnen war, ließen darauf schließen, dass sich möglicherweise noch eine weitere Person verletzt haben könnte.

Einsatzkräfte suchen nach möglichem Unfallopfer bei Bad Wünnenberg

Zahlreiche Beamte suchten den Bereich um die Unglücksstelle bei Bad Wünnenberg ab. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Um kurz vor sechs wurde die Fahndung abgebrochen. Die Ermittler konnten keine weitere Person entdecken. Auch der Einsatz einer Drohne der Feuerwehr aus Hövelhof änderte daran nichts. Weitere Informationen folgen. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. 

Die Polizei hat in Paderborn mitten in einem Wald ein Drogenladen entdeckt. Der 20-Jährige war gerade dabei Marihuana abzuwiegen, als er von einer Polizeistreife überrascht wurde. Ein Detail sorgte dafür, dass er die Beamten nicht bemerkte.

Auf der A44 bei Bad Wünnenberg kippte ein Lkw um. Es kam zu einem kilometerlangen Stau.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare