Verkehrsunfall 

Bundesstraße voll gesperrt: Ford kracht frontal gegen Opel – mehrere Schwerstverletzte 

+
In Paderborn ist es offenbar aufgrund von Straßenglätte zu mehreren Unfällen gekommen. Die Bundesstraße 64 musste gesperrt werden.  

In Paderborn ist es zu mehreren Unfällen gekommen. Die Bundesstraße 64 ist derzeit voll gesperrt. Es soll verletzte Personen geben.

>>Newsticker: Glätteunfälle in Paderborn – B64 gesperrt aktualisieren<< 

  • In Paderborn ist es zu mehren Verkehrsunfällen gekommen. 
  • Die B64 musste teilweise gesperrt werden. 
  • Die Beamten der Polizei warnen vor glatten Straßen. 

Update: Mittwoch (5. Februar), 8.19 Uhr. Auch am heutigen Morgen kann es auf den Straßen wieder glatt sein. Bereits gestern war es in der Region zu mehreren Unfällen aufgrund von Straßenglätte gekommen. Die B64 zwischen Altenbeken und Paderborn musste wegen einer Kollision stundenlang gesperrt werden. Die Polizei hat nun weitere Details dazu bekannt gegeben. 

Wie die Paderborner Beamten in einer Pressemitteilung erklärten, erlitt eine Opel-Fahrerin (61) schwere Verletzungen. Sie war mit einem Ford-Transporter kollidiert. Der 23-jährige Fahrer war aufgrund eines Schneeschauers in den Gegenverkehr geraten und mit dem Wagen der Frau zusammengeprallt. Ein 25-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr auf den Opel auf. Er sowie der Fahrer des Transporters erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden betrug rund 30.000 Euro. Die Bundesstraße zwischen Altenbeken und Paderborn war bis 10.10 Uhr gesperrt. 

Bei dem Unfall auf der Warburger Straße in der Nähe der B64 in Paderborn sind zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Eine 26-jährige Frau wurde dabei verletzt, berichtete die Polizei. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der enstandene Sachschaden betrug hier etwa 10.000 Euro.

Paderborn: Vollsperrung der B64 nach Glätteunfall aufgehoben 

Update: Dienstag (4. Februar), 10.08 Uhr. Die Beamten der Polizei Paderborn teilten soeben via Twitter mit, dass die Vollsperrung der B64 jetzt aufgehoben wurde. Der Verkehr wird nun einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Damit sollte sich auch der Stau, der sich nach der Kollision mit drei beteiligten Fahrzeugen gebildet hatte, nach und nach auflösen. 

Update: Update: Dienstag (4. Februar), 9.41 Uhr. Nach neusten Erkenntnissen waren in dem Unfall auf der B64 in Paderborn mehrere Fahrzeuge involviert. Drei Beteiligte sollen schwere Verletzungen erlitten haben. Der Fahrer eines Ford Transit Transporters war aufgrund der Witterungsbedingungen in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Opel frontal zusammen.  

Ein Mercedes soll im weiteren Verlauf des Unglücks auf den Opel aufgefahren sein, berichtet die NW. Das Auto stürzte eine Böschung hinab. Wegen Bergungsarbeiten bleibt die B64 in Paderborn weiterhin in beiden Fahrtrichtungen zwischen der Abfahrt K1 und der Abfahrt Schwaney komplett gesperrt. Glatte Straßen führten bereits zu mehreren Unfällen in der Region und jetzt warnen Wetterexperten in Paderborn vor Sturm, Gewitter und Schnee.

Polizei Paderborn nennt weitere Details zu dem Unfall auf der B64 

Update: Dienstag (4. Februar), 8.46 Uhr. Die Polizei Paderborn hat auf Twitter nähere Informationen zu dem Unfall auf der B64 mitgeteilt. Demnach befindet sich die Einsatzstelle zwischen der Abfahrt K1 Neuenbeken-Dahl und der Abfahrt Schwaney. Folgende Umleitungen nannten die Beamten: 

  • Autofahrer aus Richtung Paderborn kommend werden an der Abfahrt Neuenbeken-Dahl abgeleitet.  
  • Wer aus Richtung Bad Driburg kommt, nimmt die Abfahrt Schwaney. 

Paderborn: Mehrere Unfälle aufgrund von Glatteis – mindestens ein Verletzter 

Update: Dienstag (4. Februar), 8.38 Uhr. Mehrere Unfälle aufgrund von Straßenglätte sorgen in der Region weiterhin für Probleme. Nach Angaben der Polizei krachte es inzwischen auf der Warburger Straße bei Paderborn, auf der B64 und in Salzkotten. Die Bundesstraße ist deshalb weiterhin gesperrt.  

Die Einsatzkräfte warnen in Paderborn und Umgebung vor glatten Straßen. Wie die Feuerwehr via Twitter und Facebook mitteilte, wurde bei dem Unfall auf der Warburger Straße mindestens eine Person verletzt. Es ist nach wie vor mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.

Feuerwehr Paderborn 

Erstmeldung: Dienstag (4. Februar), 8.23 Uhr. Glatte Straßen haben am Dienstagmorgen (4. Februar) den Verkehr in Paderborn teilweise zum Erliegen gebracht. Die B64 ist aktuell komplett gesperrt, teilte die Polizeibeamten via Twitter mit. Es gab mehrere Unfälle. Auf der Warburger Straße soll ein Autofahrer verletzt worden sein. 

Paderborn: Unfall auf B64 sorgt für Vollsperrung und Stau 

Am Dienstagmorgen gegen kurz vor acht gab die Polizei Paderborn via Twitter bekannt, dass die B64 derzeit in der Höhe der Abfahrt Schwaney komplett gesperrt ist. Dort war es vor wenigen Minuten zu einem Unfall gekommen. Nähere Details zu dem Vorfall wurden zunächst nicht genannt. 

Aktuell wird der Verkehr an der Unglücksstelle in Paderborn abgeleitet. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wird die Bergung lange andauern. Verkehrsteilnehmer sollten weiträumig ausweichen. Es kommt bereits zu langen Staus. Weitere Informationen folgen in Kürze. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. 

In der Region kam es zu einem weiteren Unglück: Auf der B239 in Herford krachte ein Lkw in das Heck eines Autos und dabei wurden verunglückten Vater und Sohn schwer. Am vergangenen Sonntag (2. Februar) verursache ein Porsche-Fahrer aus Bielefeld auf der A33 bei Steinhagen im Kreis Gütersloh einen schlimmen Verkehrsunfall und wurde dabei schwer verletzt. 

Am Dienstag (4. Februar 2020) berichtete die Polizei von einem weiteren tragischen Unglück: In Minden prallte ein Mercedes gegen einen Baum und die Fahrerin verstarb nun im Krankenhaus. Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen.

Am Dienstag (4. Februar) kam es erneut zu einem schweren Unfall in der Region: Ein Honda-Fahrer aus Gütersloh kollidierte in Rheda-Wiedenbrück mit einem Audi, schleuderte in den Gegenverkehr und mehrere Personen erlitten Verletzungen.

In der Region kam es am Mittwoch (5. Februar) zu einem weiteren Autounfall: Eine Kollision vor dem Baugeschäft Hornbach in Paderborn, bei dem zwei Autos zusammen prallten, sorgte unter den Facebookusern für Diskussionen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare