Bauarbeiten

A33: Vollsperrung bei Paderborn – doch eine Berufsgruppe erhält Sondererlaubnis

Die A33 wird im Bereich Paderborn in NRW am Wochenende für den Verkehr teilweise gesperrt. Eine Berufsgruppe darf den Abschnitt nach Absprache passieren.

Paderborn – Verkehrsteilnehmer in NRW, die am kommenden Wochenende (6./7. März) über die A33 fahren möchten, müssen mit Einschränkungen rechnen. Ein Autobahnstreckenabschnitt bei Paderborn wird zeitweise in beiden Richtungen voll gesperrt. Der Grund sind Bauarbeiten. Nach Rücksprache mit der Bauleitung darf eine Berufsgruppe den abgesperrten Bereich dennoch benutzen.

Autobahn: Bundesautobahn 33 (A33)
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn:Belm (bei Osnabrück in Niedersachsen)
Straßenende:Bad Wünnenberg (Kreis Paderborn in NRW)
Gesamtlänge:115,4 Kilometer

A33 bei Paderborn (NRW) am Wochenende gesperrt – Ausnahme für Rettungsfahrzeuge

Die A33 wird nahe der Stadt Paderborn in NRW zwischen den Anschlussstellen Schloß Neuhaus und Sennelager in Fahrtrichtung Bielefeld sowie in Fahrtrichtung Brilon für den Verkehr gesperrt. Ab Samstagnacht (6. März) 0 Uhr bis Sonntagmorgen (7. März) 6 Uhr müssen Pendler daher mit Verkehrsbeeinträchtigungen rechnen. Auf dem besagten Streckenabschnitt werden Hochspannungsleitungen abgebaut.

Aufgrund der Bauarbeiten müssen Verkehrsteilnehmer die A33 bei Paderborn verlassen. Für eine Berufsgruppe wird jedoch eine Ausnahme gemacht, wie der Straßenbetrieb Autobahn Westfalen erklärte. Einsatzkräfte wie beispielsweise Polizei, Feuerwehr oder Notarzt können den abgesperrten Bereich in Ausnahmefällen befahren. Vorab müssen die Retter jedoch Rücksprache mit der Bauleiterin halten. Die ausführende Firma ist unter der Rufnummer 0176/47 89 01 29 erreichbar.

A33: Vollsperrung bei Paderborn in NRW – gibt es eine Umleitung?

Wegen der Vollsperrung auf der A33 in Ostwestfalen* wird für die übrigen Verkehrsteilnehmer eine entsprechende Umleitung in Paderborn eingerichtet. Die Ausweichstrecken führen über die U33 und die U68. Wer in Fahrtrichtung Bielefeld unterwegs ist, muss der U33 folgen. Die U68 ist hingegen für Verkehrsteilnehmer gedacht, die in Richtung Brilon unterwegs sind.

Die Bauarbeiten auf der A33 bei Paderborn sollen spätestens am Sonntagmorgen abgeschlossen sein, sodass die Vollsperrung gegen 6 Uhr wieder aufgehoben sein sollte. Mit größeren Verkehrsbeeinträchtigungen in Form von Stau ist aber eher nicht zu rechnen, da die Maßnahmen zu einem Zeitpunkt umgesetzt werden, an dem tendenziell wenig Verkehr auf der Autobahn herrscht. Ein Lkw-Unfall auf der A33 im Kreis Gütersloh (NRW) sorgte am Montag (1. März) hingegen für Probleme und Pendler hatten zeitweise mit Verzögerungen zu kämpfen. (*Msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa - Bildfunk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare