Unfall in Rahden

Schwer verletzt: 23-Jähriger verunglückt nach dem Schützenfest

+
Ein 23-Jähriger wurde bei einem Unfall in Rahden schwer verletzt. (Symbolbild)

Schwerer Unfall in Rahden: Für einen 23-Jährigen endete der Besuch eines Schützenfestes im Krankenhaus. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

  • Unfall in Rahden
  • 23-Jähriger schwer verletzt
  • Wer hat etwas gesehen?

Rahden – Ein 23-Jähriger feierte am Samstagabend (20. Juli) auf dem Schützenfest in Rahden-Tonnenheide. Gegen 3 Uhr morgens machte er sich schließlich auf den Weg nach Hause. Dort kam er jedoch nicht an.

Rahden: Mann überquert die Straße

Als der junge Mann die Tonnenheider Straße in Rahden überqueren wollte, näherte sich ihm eine 23-jährige Autofahrerin. Dann passierte das Unglück: Die Seat-Fahrerin aus Diepenau erfasste den Fußgänger frontal. Bei dem Unfall wurde der Mann schwer verletzt. Erst vor wenigen Tagen wurde ein 29-jähriger Radfahrer in Rahden von einem Pkw erfasst und schwer verletzt.

Zeugen nach Unfall in Rahden gesucht

Der 23-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 2500 Euro. Wer Hinweise zu dem tragischen Unfall in Rahden geben kann, soll sich unter der Rufnummer 0571/88660 melden.

Außerdem krachte ein 19-Jähriger in Rahden gegen einen Baum. Er verlor die Kontrolle über seinen Pkw und wurde schwer verletzt. Außerdem schwebte ein 29-Jähriger in Lebensgefahr. Der Autofahrer kam in Rahden ebenfalls von der Straße ab und krachte gegen einen Baum.

Mehrere Flächenbrände haben die Feuerwehren in Rahden in Atem gehalten. Betroffen waren mehrere Hektar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare