Rettungseinsatz in Rahden

29-jähriger Radfahrer von Auto erfasst

+
Unter notärztlicher Betreuung wurde der Radfahrer aus Rahden in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)

Als er auf die Straße fahren wollte, schepperte es: Ein Audifahrer aus Rahden kollidierte mit einem Radfahrer (29). Dieser wurde verletzt. 

  • Unfall in Rahden
  • Radfahrer verletzt
  • Rettungseinsatz

Rahden – Am Mittwoch (17. Juli) kam es zu einem Unfall, an dem ein Auto und ein Fahrradfahrer beteiligt waren. Gegen 14.40 Uhr wollte ein 64-Jähriger mit seinem Audi aus einer Einfahrt auf die Wellerstraße fahren. Dabei übersah er einen 29-jährigen Radfahrer, der sich laut Zeugenaussagen auf dem Gehweg in Richtung Eisenbahnstraße befand. 

Bei einem weiteren tragischen Unfall in Rahden wurde ein 22-Jähriger schwer verletzt. Er war nach dem Schützenfest auf dem Weg nach Hause und kam dort nicht an.

Rahden: Auto prallt gegen Rad

Ein Zusammenstoß zwischen dem 64-Jährigen und dem 29-Jährigen ließ sich nicht vermeiden. Bei der Kollision erlitt der Radfahrer aus Rahden Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn unter notärztlicher Betreuung ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr musste in Rahden zu mehreren Flächenbränden ausrücken. Fast 40.000 Hektar waren betroffen.

Erst vor Kurzem verletzte sich ein Mann im selben Alter: Ein 29-Jähriger krachte in Rahden frontal gegen einen Baum und schwebte in Lebensgefahr. Der Wagen erlitt einen Frontalschaden. Auch ein 19-Jähriger prallte in Rahden mit voller Wucht gegen einen Baum und verletzte sich schwer. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr vor Ort. Vor wenigen Wochen verlor ein Senior in Rahden die Kontrolle über seinen Pkw und krachte in ein Schaufenster. Rettungskräfte brachten den 81-Jährigen in ein Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare