Großeinsatz der Feuerwehr

Textilgeschäft ausgebrannt: Polizei vermutet Brandstiftung

+
Das ehemalige Textilgeschäft in Preußisch Oldendorf brannte vollständig aus.

In der Innenstadt von Preußisch Oldendorf brannte ein ehemaliges Textilgeschäft komplett aus. Das Haus nahm enormen Schaden. Die Einsatzkräfte waren bis zum Morgen im Einsatz.

Update: 15.00 Uhr. Preußisch Oldendorf – Nach eingehender Untersuchung des Brandortes an der Bremer Straße gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Bei der Untersuchung kam auch ein Brandspürhund zum Einsatz. Proben des Schutts werden zur Untersuchung an das LKA nach Düsseldorf geschickt.

Derzeit wird noch geprüft, ob ein zuvor (etwa 21.30 Uhr) gemeldeter Brand einer Mülltonne mit dem Feuer zu tun hat. Die Tonne brannte etwa 500 Meter entfernt auf dem Parkplatz eines Ärztehauses in Preußisch Oldendorf.  

Update: 11.30 Uhr. Preußisch Oldendorf – Auf Nachfrage von owl24.de konnte noch nicht bestätigt werden, dass die Sperrung der Bremer Straße aufgehoben wurde. Der verhaftete 16-Jährige ist laut Angaben der Polizei mittlerweile aus dem Gewahrsam entlassen worden. Seine Beteiligung an dem Feuer ist noch unklar.

Erstmeldung: 14. Mai. Preußisch Oldendorf – Am späten Montagabend (13. Mai) wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Preußisch Oldendorf zu einem Feuer in der Innenstadt gerufen. Gegen 23 Uhr stand ein ehemaliges Textilgeschäft an der Bremer Straße in Flammen. Die ehemaligen Geschäftsräume in dem Haus brannten bis in den Dachstuhl und wurden schwer beschädigt.

Feuer in Preußisch Oldendorf: 16-Jähriger festgenommen

Die Feuerwehr bekämpfte den Vollbrand mit mehreren Rohren von allen Seiten des Gebäudes. Eine angeforderte Drehleiter aus Lübbecke unterstützte die Kräfte aus Preußisch Oldendorf. So konnte das Feuer erfolgreich gelöscht werden. Es kamen keine Menschen zu Schaden. 

Die Polizei berichtet von zwei Jugendlichen, die von Zeugen in der Nähe beobachtet wurden und möglicherweise mit dem Brand zu tun haben könnten. Ein 16-Jähriger wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Lange Sperrung nach Brand in Preußisch Oldendorf

Die Bremer Straße in Preußisch Oldendorf ist nach wie vor gesperrt. Auf Nachfrage von owl24.de hieß es, die Dauer der Sperrung sei noch ungewiss. Im Bereich der Brandstelle wird die Straße einspurig. Die Polizei bittet darum, die Einsatzstelle weiträumig zu umfahren. Die Feuerwehr bewachte das Feuer noch bis in die frühen Morgenstunden, um einen erneuten Ausbruch zu verhindern.

An der Bremer Straße im Ortskern von Preußisch Oldendorf brannte ein ehemaliges Textilgeschäft.

Ein Pfarrer wird in Minden beschuldigt Wahlplakate der AfD abgerissen zu haben und nun ermittelt der Staatsschutz. 

Auf einem Kanal in Minden rammte ein Schiff eine Brücke und bei dem Unfall wurde eine Person verletzt. 

Am vergangenen Freitag (10. Mai) kam es zu einem dramatischen Zwischenfall in einer Sauna in Preußisch Oldendorf: Ein Mann wurde in einer Heißluftsauna ohnmächtig und zog sich schwere Verbrennungen zu.
In Preußisch Oldendorf kam es zu einem SEK-Einsatz. Der Mann, der auf seine Ex-Freundin eingestochen haben soll, ist nun aber wieder frei.

Auch interessant

Kommentare