Verkehrsprobleme in Porta Westfalica 

Zwei Unfälle im Tunnel - B61 zeitweise voll gesperrt

+
Wegen der Sperrung in Porta Westfalica kam es zu kurzen Staus (Symbolbild). 

In Porta Westfalica kam es am Mittwoch gleich zu zwei Unfällen im Weserauentunnel. Beide Male musste die Fahrbahn gesperrt werden. Ein VW-Fahrer wurde verletzt. 

  • Zwei Unfälle im Weserauentunnel in Porta Westfalica 
  • Bergungsarbeiten sind abgeschlossen 
  • eine Person verletzt 

Update: 4. September, 16.06 Uhr. Nachdem heute Morgen bereits ein Golf-Fahrer bei einem Unfall im Weserauentunnel in Porta Westfalica verletzt wurde, krachte es an der selben Stelle am Nachmittag gegen 15.15 Uhr erneut. Die Fahrbahn von Minden in Richtung Bad Oeynhausen musste bis etwa 15.50 Uhr komplett gesperrt werden. Vor der Weströhre bildete sich zeitweise ein kilometerlanger Stau. Verletzt wurde bei dem zweiten Unfall laut  Ralf Steinmeyer, Pressesprecher Polizei Minden-Lübbecke, jedoch niemand. Es blieb bei Blechschäden. 

Tunnel im Tunnel in Porta Westfalica 

Erstmeldung: 4. September, 8.30 Uhr. Die Polizei Minden-Lübbecke gab am Mittwochmorgen, gegen 7.10 Uhr, über Twitter bekannt, dass es auf der Bundesstraße 61 gekracht hat. Der Unfall ereignete sich im Weserauentunnel in Richtung Porta Westfalica. Die Rettungskräfte rückten umgehend zum Einsatzort aus. Bei einem anderen Unfall im Weserauentunnel in Porta Westfalica wurden kürzlich vier Menschen verletzt, weil ein LKW-Fahrer einen Wagen übersehen hatte. 

Unfall in Porta Westfalica - Weserauentunnel gesperrt 

Eine Person wurde nach Angaben der Beamten verletzt. Wegen Aufräum- und Bergungsarbeiten musste der Weserauentunnel bei Porta Westfalica vorübergehend gesperrt werden. Die Beamten gingen davon aus, dass die Sperrung etwa 30 Minuten andauern würde. Nach 15 Minuten folgte jedoch ein weiterer Tweet der Polizei. In dem Post hieß es: "Sperrung des Weserauentunnels aufgehoben, Die Einsatzkräfte waren bei der Bergung und Reinigung des Tunnels professionell und schnell unterwegs." Polizei und Feuerwehr haben demnach einen schnellen und guten Job gemacht. Die B61 bei Porta Westfalica ist wieder in beide Richtungen frei. 

Auch ein BMW-Fahrer verlor im Tunnel in Porta Westfalica die Kontrolle über seinen Wagen und verunglückte schwer. Beim Spurwechsel stieß der 21-Jähriger mit einem Auto zusammen. Die B61 musste auch nach dieser Kollision komplett gesperrt werden. 

Spaziergänger haben im Sielpark in Bad Oeynhausen auf einer Parbank abgelegte Klamotten entdeckt und die Polizei informiert. Die Beamten suchten mit einem Großaufgebot nach dem Besitzer. Bislang jedoch ohne Erfolg. Die Ermittler haben einen schlimmen Verdacht geäußert. 

In einem Kieswerk in Porta Westfalica ist ein 24-Jähriger mit einem Muldenkipper in die Tiefe gestürzt. Bei einem Arbeitsunfall war der junge Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Das Baufahrzeug überschlug sich mehrfach.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare