Unfall in Porta Westfalica 

LKW-Fahrer übersieht Auto im Tunnel - Vier Verletzte, darunter eine 9-Jährige

+
Das Auto wurde bei dem Crash im Tunnel in Porta Westfalica schwer beschädigt. 

In Porta Westfalica ereignete sich am frühen Mittwochabend ein heftiger Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Lasters wollte einen Fahrstreifenwechsel vollziehen. Dabei übersah er ein Auto. 

  • Unfall in Porta Westfalica 
  • LKW prallt gegen PKW 
  • Weserauentunnel zeitweise komplett gesperrt 

Porta Westfalica - Der 47-jährige Fahrer eines Lastwagens befuhr am Mittwochabend (21. August), gegen 19.30 Uhr, die Bundesstraße 61 in Porta Westfalica. Er War in Richtung Minden unterwegs. Kurz nach Einfahrt in den Weserauentunnel wollte er von der linken auf die rechte Spur wechseln. Doch auf diesem Fahrstreifen befand sich bereits ein Wagen. 

Weserauentunnel in Porta Westfalica nach Kollision gesperrt 

Mit voller Wucht stieß der LKW gegen das Auto einer 58-Jährigen. Der Wagen wurde gegen die Tunnelwand geschleudert. Bei dem Unfall in Porta Westfalica wurden beide Fahrer sowie zwei weitere Personen (9 und 25), die mit im PKW der Frau saßen verletzt. Sanitäter kümmerten sich um die Unfallopfer, die anschließend ins Johannes Wesling Klinikum nach Minden gebracht wurden. 

Der Wagen der Frau war nach dem Unfall in Porta Westfalica nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Wegen Aufräum und Bergungsarbeiten wurde der Weserauentunnel in  Richtung Minden zeitweise gesperrt. Gegen 20.15 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden. 

Erst vor kurzem war auf der B 482 in Porta Westfalica ein LKW in ein Stauende gerast und löste so eine Vollsperrung aus. Der Mann schwebte nach der Kollision in Lebensgefahr. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig. 

Wegen eines Unfalls im Weserauentunnel in Richtung Porta Westfalica musste die Bundesstraße 61 gesperrt werden. Polizei und Feuerwehr kümmerten sich um die Bergungsarbeiten und konnten die Strecke nach etwa 15 Minuten wieder freigeben. Es gab jedoch eine verletzte Person. 

In einem Kieswerk in Porta Westfalica ist ein 24-Jähriger mit einem Muldenkipper in die Tiefe gestürzt. Bei einem Arbeitsunfall war der junge Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Das Baufahrzeug überschlug sich mehrfach.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare