Verkehrsunfall 

Opel-Fahrer (21) aus OWL verunglückt schwer 

+

Bei Minden ist ein junger Autofahrer aus Lübbecke bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein Manöver wurde dem Mann zum Verhängnis. 

  • In NRW ereignete sich ein schwerer Unfall. 
  • Der 21-jährige Fahrer eines Opels aus Lübbecke wurde dabei schwer verletzt. 
  • Der Mann kollidierte mit einer Autofahrerin aus Minden.

NRW/Minden/Lübbecke/Hille – Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich kürzlich in Ostwestfalen-Lippe. Der 21-jährige Fahrer eines Opels startete auf gerader Strecke einen Überholversuch. Dabei stieß der Mann mit einem entgegenkommenden Wagen aus Minden zusammen. 

Minden: Opelfahrer aus Lübbecke mit missglücktem Überholversuch 

Die Kollision im Kreis Minden-Lübbecke ereignete sich bereits am frühen Donnerstagmorgen (13. Februar 2020). Gegen 7.35 Uhr befuhr der junge Mann mit seinem Opel die Mindener Straße in Hille-Hartum. Der Fahrer kam aus Richtung Südhemmern und war in Richtung Minden unterwegs. 

"Kurz nach dem Ortseingang setzte er auf gerader Strecke mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit zu einem Überholmanöver eines vorausfahrenden PKWs an", erklärten die Beamten der Polizei Minden-Lübbecke in einer Pressemitteilung, die unserer Redaktion vorliegt. Bei dem Versuch das vor ihm fahrende Fahrzeug zu überholen kam es zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden Autofahrerin (53) aus Minden. Neben ihr saß eine 15-jährige Beifahrerin. 

Minden-Lübbecke: Mann (21) nach Unfall schwer verletzt

Die Mindenerin versuchte noch den Unfall zu verhindern, indem sie ein Ausweichmanöver startete. Die Kollision konnte die Frau jedoch nicht mehr verhindern. Beide Fahrtzeuge stießen mit voller Wucht zusammen. 

Durch die hohe Wucht des Aufpralls erlitt der 21-Jährige aus Lübbecke schwere Verletzungen. Sanitäter kümmerten sich an Ort und Stelle um den jungen Opelfahrer. Mit einem Rettungswagen wurde der Patient dem Klinikum Minden zugeführt. Im Krankenhaus musste er stationär behandelt werden. Am selben Tag wurden bei einem anderen Unfall in Paderborn wurden mehrere Personen verletzt

Minden: Junger Opelfahrer aus Lübbecke muss seinen Führerschein abgeben 

Die beiden Frauen aus Minden kamen beidem Unfall nicht zu Schaden. Sie blieben unversehrt und kamen mit dem Schrecken davon, berichtete die Polizei. Allerdings waren die Unfallwagen nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. 

Ein Abschleppunternehmen wurde mit dem Abtransport der beiden Autos beauftragt. Für den 21-jährigen Lübbecker hatte der Crash noch ein weiters Nachspiel. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. "Nach Zeugenangaben hatte der Mann bereits zuvor außerhalb der Ortschaft mindestens ein weiteres Kraftfahrzeug mit mutmaßlich hohem Tempo überholt", erklärten die Ermittler. Was passiert, wenn man zu schnell fährt, erfahren Sie im nachfolgenden Video. 

Am Donnerstag (13. Februar 2020) sorgte auch ein Unfall in einer anderen Stadt für Aufsehen: In Bielefeld war ein Bus rückwärts gegen eine Hauswand gekracht.

Zu einem weiteren schlimmen Unfall kam es in der Region OWL: In Bielefeld wurde ein dreijähriges Kind von einem Bus überrollt und schwer verletzt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare