Bewohner verletzt 

Flammenmeer in Minden – War es Brandstiftung? 

+
Bei einem Brand in Minden wurde ein Mann verletzt. 

Nach dem gewaltigen Feuer in Minden sind die Ermittler auf der Suche nach der Brandursache. Ein Bewohner versuchte das brennende Auto noch wegzufahren. Dabei geriet er plötzlich in Gefahr. 

Update: 14. Februar, 14.50 Uhr.  Die Ursache des Feuers konnte die Polizei Minden noch nicht eindeutig ermitteln. Die Beamten schließen Brandstiftung jedoch aus. Hinweise auf einen technischen Defekt des Wagens gibt es bislang nicht. Möglicherweise brach das Feuer auch im Bereich der Mülltonnen aus. 

Wie die Polizei nun mitteilte, hatte der Besitzer des brennenden Fahrzeugs noch versucht, den Wagen rechtzeitig aus der Einfahrt zu fahren. Zu diesem Zeitpunkt schlugen die Flammen bereits aus dem Auto. Der 80-Jährige erlitt dabei Verletzungen. Er musste in ein Krankenhaus nach Minden gebracht werden. Auch am Nachbarhaus hinterließ das Feuer Schäden. Der Gesamtschaden wird auf rund 30.000 Euro.geschätzt.

Das Carport und der Wagen wurden bei dem Brand in Minden völlig zerstört. 

Lesen Sie auch: Endlich wurde in Minden ein Brandstifter gefasst, der für mindestens 22 Feuer in der Region verantwortlich ist.

Minden: Nachbar bemerkte das Feuer 

Erstmeldung: Nach Angaben der Feuerwehr brach der Brand am Mittwochabend (13. Februar) gegen 21 Uhr aus. Der Wagen, der unter dem Carport an einem Wohnhaus an der Ecke Lannert/Mühlenbach in Minden-Häverstädt parkte, stand plötzlich lichterloh in Flammen. Nachbarn hatten das Feuer entdeckt und die Bewohner gewarnt. 

Laut Polizei Minden rollte der brennende PKW auf einmal auf die Straße und blieb dort stehen. Das Feuer breitete sich immer weiter aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war eine Scheiben des Wohnhauses bereits zerstört. Auch ein Nachbarhaus war auf einmal nicht mehr sicher vor den Flammen. 

Minden: Die Flammen breiteten sich immer weiter aus (Symbolbild). 

Minden: Eine Person im Krankenhaus

Die Einsatzkräfte bekamen den Brand schnell unter Kontrolle. Eine Person musste jedoch in ein Krankenhaus nach Minden gebracht werden. Es bestand der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Ein weiterer Bewohner wurde vor Ort medizinisch behandelt. Etwa 45 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Darunter unter anderem folgende Einsatzkräfte: 

  • Rettungsdienst
  • Berufsfeuerwehr Minden
  • Löschgruppe Bölhorst
  • Löschgruppe Häverstädt
  • Löschgruppe Dützen
  • Löschgruppe Haddenhausen

Bei dem Feuer in Minden wurden das Carport sowie ein Auto völlig zerstört. Die Untersuchungen zur Brandursache laufen derzeit auf Hochtouren. Noch kennt die Polizei die Gründe nicht. Unklar ist auch, wo das Unglück genau ausbrauch. 

Das Feuer brach an einem Wohnaus in Minden-Häverstädt aus.

Unvermittelt lief ein Kind bei Minden auf die Fahrbahn. Im selben Moment näherte sich ein Wagen. Der Autofahrer versuchte noch auszuweichen. Es kam zu einem Unfall

Im Raum Minden sind die Menschen noch immer geschockt. Bei einem Horror-Unfall starb ein Paar aus Preußisch-Oldendorf. Der Mann war ein bekannter CDU-Politiker. 

Ein weiteres Feuer in OWL sorgte jetzt für Aufsehen: Ein Mehrfamilienhaus in Bad Oeynhausen bei Minden stand in Brand, die Polizei hat mehrere Bewohner festgenommen und nun neue Details zum Unglück genannt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare