Großeinsatz

Leiche an der Weser gefunden: Obduktionsergebnis ist da

Leichenteile in Plastiktüte an See bei Hannover entdeckt
+
Spaziergänger hatten die Leichenteile in einer Plastiktüte entdeckt.

An der Weser im nordrhein-westfälischen Minden wurde die Leiche eines Mannes gefunden. Der tote Mann wurde obduziert. Das Ergebnis liegt jetzt vor.

Update: 23. November, 11.14 Uhr. Die im nordrhein-westfälischen Minden gefundene Leiche wurde von Gerichtsmedizinern untersucht. Das Obduktionsergebnis liegt nun vor. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld schließt nach dem Befund ein Fremdverschulden aus. Die Todesursache konnte jedoch nicht zweifelsfrei festgestellt werden.

Die Identität des toten Mannes konnte hingegen geklärt werden. Es handelt sich bei der verstorbenen Person um einen 50-Jährigen. Er war im niedersächsischen Bückeburg wohnhaft, wie das Mindener Tageblatt am Montag berichtete.

StadtMinden
Einwohnerund 84.000
BundeslandNRW

Minden (NRW): Leiche an der Weser entdeckt – Polzei Bielefeld am Fundort im Einsatz

Minden – Am Freitagmorgen (20. November) wurde an der Weser im nordrhein-westfälischen Minden eine tote Person gefunden. Die Leiche lag am Ufer des Flusses, wie die Ermittler der Polizei Bielefeld inzwischen bestätigten. Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Fundort.

Minden (NRW): Männliche Leiche aus der Weser geborgen – Polizei sichert Spuren

Der Leichnam des toten Mannes wurde an der Weser zwischen der Fußgängerbrücke und der B65 in Minden (NRW) entdeckt. Zu der Identität der Person liegen uns bisher noch keine Informationen vor. Die Polizei Bielefeld hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen. Mehrere Einsatzfahrzeuge der Ermittler trafen nach und nach am Leichenfundort ein.

Die Beamten sicherten an der Weser Spuren. Auch eine Drohne kam zum Einsatz, um das Gebiet in Minden abzusuchen. Mit einem Leichenwagen wurde der Körper des verstorbenen Mannes schließlich abtransportiert. Ob eine Obduktion der Leiche vorgenommen wird, teilite die Polizei bisher nicht mit.

Leichenfund in Minden (NRW): Kam der Mann am Fundort in der Weser zu Tode?

Über den Leichenfund an der Weser im nordrhein-westfälischen Minden ist bisher nur wenig bekannt. Klar ist bislang, dass es sich bei dem Toten um einen Mann handelt. Doch wie und vor allem wo kam die Person zu Tode? Mit diesen Fragen müssen sich aktuell die Ermittler der Polizei befassen. Am Samstag (21. November) soll es dazu dann neue Informationen geben. Wie berichten weiter.

Erst kürzlich wurde auch in Rheda-Wiedenbrück (NRW) eine Leiche entdeckt. Mitarbeiter einer Firma fanden an einer Gleisböschung den toten Körper eines Mannes. Der Leichenfund im Kreis Gütersloh hatte mit einem Vermisstenfall aus Bad Oeynhausen zu tun, wie sich später herausstellte. Die Identität der Person konnte inzwischen geklärt werden, während die Ermittlungen in Minden noch andauern. Mitten in den Ermittlungen steckt auch die Kripo in Paderborn, wo jüngst die Leiche eines Mannes in seiner Wohnung entdeckt wurde.

Auch interessant

Kommentare