Attacke in Minden

Räuber sticht Fußgänger mit Messer ins Gesicht - Polizei fahndet

+
In Minden wurde ein Fußgänger mit einem Messer bedroht (Symbolbild).

In Minden kam es am Mittwoch zu einem brutalen Überfall. Ein bisher unbekannter Mann überfiel einen Fußgänger und verletzte ihn mit einem Messer im Gesicht. Die Polizei sucht den Täter.

Minden – Auf dem Mittelweg kam es am Mittwoch (15. Mai) zu einem versuchten Raubüberfall. Ein 28-jähriger Mann aus Minden wurde gegen 5.40 Uhr von hinten attackiert. Ein Unbekannter riss an dem T-Shirt des Mannes und fügte ihm mit einem Klappmesser eine Schnittwunde im Gesicht zu. Anschließend forderte er Bargeld.

Überfall in Minden: Täter kann fliehen

Das Opfer wehrte sich dagegen und es kam zu einer Rangelei. Dadurch schaffte es der Mindener, den Unbekannten in die Flucht zu schlagen. Der Mann stieg auf ein Fahrrad und floh in Richtung Ringstraße. Die Polizei startete direkt eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen, die jedoch erfolglos blieb.

Nach versuchtem Raub in Minden: Polizei fahndet

Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter. Der Mann konnte vom Opfer wie folgt beschrieben werden:

  • 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • korpulent
  • etwa 20 Jahre alt
  • dunkles NY-Basecap
  • schwarz-weiß karierter Schal
  • schwarze Jacke
  • schwarze Jogginghose
  • weiße Turnschuhe
  • akzentfreies Deutsch

Hinweise nimmt die Polizei Minden-Lübbecke unter der Nummer 0571/88 660 entgegen.

Der Täter flüchtete vom Mittelweg in Minden in Richtung der Ringstraße.

Ein Pfarrer aus Minden bekommt nun Ärger mit dem Staatsschutz: Und das nur, weil er ein AfD-Plakat abriss

Vor einiger Zeit sorgte ein Fall vom ZOB in Minden für großes Aufsehen: Eine 17-Jährige wollte vor einem aufdringlichen Mann fliehen und geriet dann unter einen Bus. Auf dem Mittellandkanal kam es bei Minden zu einem Unfall. Der Kapitän eines Schiffes krachte gegen eine Brücke.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare