Dealer polizeibekannt

Fahndungserfolg: Drogenküche in Minden ausgehoben

+
In Minden wurde Amphetamin gekocht.

In Minden ist den Beamten ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Sie hoben in der vergangenen Woche eine Drogenküche aus, in der kiloweise Amphetamin hergestellt wurde.

Minden – Der Schlag gelang den Ermittlern der Polizei Minden in der vergangenen Woche. Der Betreiber (27) der Drogenküche im Ortsteil Leteln geriet im Rahmen von Ermittlungen in das Visier der Fahnder. Als der Verdacht sich erhärtete, wurde der Durchsuchungsbefehl für das Haus ausgestellt.

Drogenküche in Minden: 2,5 Kilo Amphetamin

Wie sich herausstellte, war der Verdacht ein Volltreffer. In dem Haus in Minden fanden die Einsatzkräfte im Obergeschoss eine voll ausgestattete Drogenküche und 2,5 Kilogramm Amphetamin. Darüberhinaus fand man Zutaten für die weitere Herstellung von kiloweise synthetischen Drogen. In zahlreichen Behältnissen in der Wohnung fanden die Beamten Substanzen, bei denen es sich nach erster Sichtung vermutlich ebenfalls um Drogen handelt. 

Mindener Drogenkoch wieder auf freiem Fuß

Da die Polizei gefährliche Stoffe in der Wohnung vermutete, wurde auch die Feuerwehr Minden hinzugezogen. Die genaue Einstufung der Stoffe übernimmt das Landeskriminalamt NRW. Das Ergebnis steht noch aus. Der Betreiber wurde festgenommen, musste jedoch nach einer Nacht  "mangels Haftgründen" wieder aus dem Gewahrsam entlassen werden.

In Minden-Leteln gelang der Polizei ein Schlag gegen einen Drogenkoch.

In Minden kam es erst vor Kurzem zu einer unfassbaren Attacke: Am helllichten Tag verprügelte ein Mann eine Frau auf offener Straße.

Ein Mindener Einbrecher wurde von der Polizei ertappt. Bei der Flucht schlug er mit einer Taschenlampe auf die Beamten ein.

In Minden krachte ein Linienbus mit einem Pkw zusammen: Zwei Personen wurden verletzt.

In Minden kam es zu einem Einsatz der Feuerwehr in einem Supermarkt. Dort gab es ein Feuer in der Leergutannahme.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare