Wohnungsbrand sorgt für Aufregung 

Großeinsatz in Minden: Bewohner evakuiert 

+
Minden: In einem Mehrfamilienhaus brach ein Feuer aus (Symbolbild).

In einem Mehrfamilienhaus in Minden brach ein Feuer aus. Die Bewohner wurden evakuiert. Ein Mann kam in die Klinik.

Minden – Am Donnerstagmorgen (14. März) hat es in der Wilhelmstraße in Minden einen Feuerwehreinsatz gegeben. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses war ein Arbeitszimmer in Brand graten. Gegen 6 Uhr ging der Notruf bei den Rettern ein. 

Brand in Minden – Hausbewohner evakuiert 

Als die Feuerwehr Minden am Einsatzort eintraf, stieg aus dem betroffenen Gebäude schwarze Rauch auf. In der Wohnung befand sich niemand mehr. Alle Personen wurden sicher ins Freie gebracht. 

Ein Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung. Er wurde von Sanitätern behandelt. Ein Krankenwagen brachte ihn in die Klinik nach Minden. Ansonsten gab es keine Verletzten. 

Kontrollierter Einsatz der Feuerwehr Minden

Die Einsatzkräfte konnten den Brand zügig löschen. Anschließend wurde in den verrauchten Zimmern großzügig gelüftet. Alle Personen konnten wieder nach Hause zurückkehren. Nur die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, ist derzeit nicht bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache in Minden dauern noch an.

Der Brand in der Wilhelmstraße in Minden sorgte für Aufsehen. 


Bei einem schweren Unfall in der Nähe von Minden sind zwei Autos frontal zusammengestoßen. Ein Baby befand sich mit in einem der Wagen und wurde verletzt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare