Täter gesucht

Autofahrerin hält an roter Ampel – plötzlich zerren Fremde sie aus dem Wagen

+
Bisher unbekannte Männer überfielen eine Autofahrerin in Minden (Symbolbild).

In Minden wurde eine Frau Opfer eines Überfalls. Als sie an einer roten Ampel anhielt, wurde sie plötzlich aus ihrem Auto gezerrt.

Minden – Der Vorfall ereignete sich bereits am 30. Dezember 2018. Eine Frau wurde in Minden Opfer eines überraschenden Überfalls. Gegen 23.15 Uhr hielt die 47-Jährige in ihrem roten Seat bei der Kreuzung Friedrich Wilhelm Straße / Karlstraße in Minden an einer roten Ampel an.

Durch den mit im Auto sitzenden Hund war die Fahrerin kurz abgelenkt. Plötzlich wurde die Fahrertür aufgerissen und zwei Männer zerrten die Frau aus dem Auto.

Überfall in Minden: Täter können fliehen

Als ein weiterer PKW auf die Ampel zu fuhr, flohen die Täter, bevor sie die Frau verletzen oder etwas stehlen konnten. Die Insassen des zweiten PKW kümmerten sich zunächst um die 47-Jährige. Danach fuhr sie heim. Von zu Hause aus alarmierte sie die Polizei Minden, die sofort eine Fahndung nach den beiden Männern einleitete. Jedoch ohne Erfolg.

Die Frau beschrieb die Täter folgendermaßen:

  • Männlich
  • Zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • Beide mindestens 1,70 Meter groß
  • Jeans
  • Dunkle Jacken
  • Einer der Täter trug einen Vollbart
  • Laut Opfer "vermutlich Ausländer"

Die Polizei Minden bittet um Hinweise zu dem Vorfall. Auch die Personen, die der Frau geholfen haben, werden gebeten, sich unter der 0571/8866-0 zu melden.

An dieser Kreuzung in Minden wurde die Frau aus ihrem Auto gezerrt.

Erst in der letzten Woche gelang der Polizei in Minden ein Fahndungserfolg: In ihrer Wohnung konnte eine Trickdiebin festgenommen werden, die allein in den letzten zwei Monaten 17 Diebstähle begangen hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare