Gewalt gegen Zivilpolizisten in Lübbecke

Per Haftbefehl gesucht – Drogendealer greift Polizisten an

+
In Lübbecke setzte sich ein Mann massiv gegen seine Festnahme zur Wehr (Symbolbild).

In Lübbecke nahe Minden in NRW sollte ein Drogendealer festgenommen werden. Doch bei der Maßnahme setzte sich der Gesuchte aggressiv zur Wehr.

  • In Lübbecke wurde ein Mann per Haftbefehl gesucht
  • Bei der Festnahme griff er die Beamten an
  • Verstärkung musste angefordert werden

Lübbecke – In der Innenstadt sollte am Mittwoch (8. Januar) eine Festnahme über die Bühne gehen. Doch der Gesuchte, ein 38-jähriger Mann aus Lübbecke, leistete immensen Widerstand. Wegen gewerbsmäßigem Handel mit Drogen wurde er zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Zum Haftantritt war er jedoch nicht erschienen. 

Lübbecke: Zivilbeamte bei Einsatz angegriffen

Daraufhin wurde der Mann in Lübbecke von Zivilfahndern gesucht und letztendlich aufgespürt. Bei der Festnahme ging er auf die Polizisten los und kratzte einem von ihnen mit den Fingernägeln durch das Gesicht. Dann trat er um sich und versuchte, sich ihrem Griff zu entreißen. Daraufhin wurde Verstärkung angefordert. Während der gesamten Maßnahme beleidigte er die Beamten auf Gröbste. 

Trotz all seiner Bemühungen war der Widerstand zwecklos. Die Polizisten legten dem 38-Jährigen Handschellen an und nahmen ihn mit. Nach einem Zwischenstopp auf der Polizeiwache in Lübbecke wurde er noch am gleichen Tag in ein Gefängnis gebracht.

In einem Wohn- und Geschäftshaus in Lübbecke gab es vor Kurzem einen Brand, der bei den Rettungskräften einen Großeinsatz auslöste. Zur Klärung der Brandursache wurden Spezialisten der Kriminalpolizei Minden hinzugezogen. Zudem kam es im Raum Minden-Lübbecke zu mehreren schweren Unfällen: Auf der Kreisstraße 10 zwischen Blasheim und Alswede krachten zwei Autos ineinander. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Außerdem wurde an einem Bahnübergang in Lübbecke der Seat einer Frau von einem herannahenden Zug erfasst. Mit im Wagen saß auch ihr kleines Kind. In Minden attackierten mehrere Täter einen Radfahrer und raubten ihn aus. Nun fahndet die Polizei nach den unbekannten Männern.

Am Dienstagnachmittag (7. Januar) wurde ein 13-Jähriger am ZOB in Gütersloh von vier Jugendlichen krankenhausreif geschlagen und überfallen. Die Polizei sucht nun nach den Tatverdächtigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare