Unfall in Lübbecke

Mit dem Kopf die Autoscheibe durchschlagen: Radfahrer übersieht Auto

+
Mit dem Kopf voraus schlug der Radfahrer in Lübbecke in die Heckscheibe des Aud.

Ein Radfahrer wurde bei einem Unfall in Lübbecke verletzt. Er übersah einen geparkten Pkw. Dabei wurde die Autoscheibe von dem Kopf des 57-Jährigen durchschlagen.

  • Unfall am späten Abend
  • Radfahrer übersieht Pkw
  • Ohne Helm unterwegs

Lübbecke – Ein 57-jähriger Radfahrer war am Donnerstagabend (27. Juni) auf der Bleichstraße unterwegs. Daraufhin erkannte er einen am Straßenrand abgestellten Audi nicht mehr rechtzeitig. Er prallte ungebremst gegen das Heck.

Lübbecke: Ohne Helm unterwegs

Laut Polizei flog der 57-Jährige dann mit dem Kopf voraus in die Heckscheibe des Pkws. Der Mann trug zum Zeitpunkt des Unfalls in Lübbecke keinen Helm. Zum Erstaunen der Polizei erlitt er nur leichte Verletzungen. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Erst vor Kurzem fuhr ein Mann in Lübbecke über eine rote Ampel. Dann erfasste er einen 13-Jährigen mit seinem Fahrrad. Außerdem prallte ein junger Autofahrer mit einem anderen Pkw zusammen. Bei der Kollision in Lübbecke wurde eine Person eingeklemmt. Außerdem gab es einen kuriosen Unfall. In der Nähe von Lübbecke, in Bielefeld, wurden zwei Fahrzeuge von einem gefrorenen Schnitzel attackiert!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare