Gefährliche Szenen spielten sich in Lübbecke ab 

71-Jähriger mit Pistole bedroht! Opfer verfolgt Täter nach Raubüberfall

+
In Lübbecke bei Minden wurde ein Senior mit einer Pistole bedroht. (Symbolbild)

Gefährliche Szenen spielten sich in Lübbecke bei Minden ab: Ein unbekannter Täter bedrohte einen Senior mit einer Schusswaffe. Doch nachdem der Täter geflohen war, wollte ihn das Opfer nicht einfach so davon kommen lassen.

  • In Lübbecke bei Minden kam es zu einem gefährlichen Überfall
  • Ein Unbekannter bedrohte einen Senior mit einer Schusswaffe
  • Nachdem der Täter die Flucht ergriffen hatte, nahm das Opfer die Verfolgung auf

Lübbecke – In einer Sparkassenfiliale an der Lindenstraße im Ortsteil Gehlenbeck hob ein Senior (71) am Sonntag (24. November) gegen 18.40 Uhr Geld von einem Automaten ab. Als er die Filiale wieder verließ, tauchte plötzlich ein unbekannter Mann vor ihm auf: "Geben Sie mir sofort das Geld", forderte er den Rentner auf und richtete eine Pistole auf den ihn.

Nicht nur bei dem Überfall in Lübbecke nahe Minden kam eine Schusswaffe zum Einsatz. Auch bei einem Raub auf eine IKEA-Filiale in Bielefeld wurden zwei Angestellte mit einer Pistole bedroht und sogar gefesselt. 

Lübbecke bei Minden: 71-Jähriger verfolgt Räuber

Doch der 71-Jährige hatte Glück: In genau diesem Moment tauchte zufälligerweise ein 18-Jähriger mit seinem Auto vor der Sparkasse auf und hielt in der davor befindlichen Haltebucht. Der Senior aus dem Kreis Minden-Lübbecke machte lautstark auf seine Notlage aufmerksam, woraufhin der Räuber die Flucht ergriff und auf die andere Straßenseite rannte.

Der Täter lief über die Straße "Am Kirchhoff" und weiter in Richtung des dortigen Friedhofes – doch das Opfer wollte den Unbekannten nicht einfach so davon kommen lassen: Kurzerhand nahmen der 71-Jährige und der 18-Jährige mit dessen Auto die Verfolgung des flüchtigen Täters auf. Doch in der Dunkelheit verloren sie die Spur des Mannes, wie die Polizei aus Minden-Lübbecke berichtet. Jede Spur fehlt auch von einem Trio, das in Paderborn für mehrere Überfälle verantwortlich sein soll. 

Lübbecke bei Minden: Polizei sucht nach Zeugen

Nun befasst sich die Polizei mit dem versuchten Raubüberfall in Lübbecke bei Minden. Wie das Opfer den Beamten gegenüber schilderte, war ihm bereits beim Betreten der Sparkassenfiliale ein Mann aufgefallen: Dieser sei mit einer Kapuze über dem Kopf zur gegenüberliegenden Bushaltestelle gegangen. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • etwa 1,75 Meter groß
  • trug schwarze Jacke mit Kapuze
  • hatte dunkles Tuch über Mund und Nase
  • trug Jogginghose mit jeweils zwei weißen Streifen an den Seiten

Die Ermittler bitten nun darum, dass sich Zeugen melden: Wer hat den Überfall mitbekommen? Wer kann etwas zum Täter sagen? Hinweise werden von der Polizei Minden-Lübbecke unter folgender Telefonnummer erbeten: 0571/88 660. Auch nach einem bewaffneten Überfall in Bielefeld suchen die Ermittler mit einem Phantombild nach einem verdächtigen Mann, der seine Opfer mit einer Schusswaffe bedrohte. 

Die Polizei ermittelt außerdem in diesem Fall: Auf der A2 bei Bielefeld wurden zwei Lkw-Fahrer überfallen, auf Rastplätzen und kurz nacheinander. Die sehr ähnlichen Täterbeschreibungen deuten möglicherweise auf ein und dasselbe kriminelle Duo hin.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare