Suche nach vermisster Person 

Fahndung nach Mann beendet – Spürhunde machen Fund im Wald

Der Vermisste aus Luebbecke wurde in einem Waldstueck gefunden. 
+
Der Vermisste aus Lübbecke wurde in einem Waldstück gefunden. 

In Lübbecke suchten die Ermittler nach einem Vermissen. Der Gesuchte konnte nun in einem Waldstück gefunden werden. Die Ermittler schließen den Fall ab.

+++ Newsticker: Person aus Lübbecke verschwunden +++

Update: 12.29 Uhr. Die Beamten konnten den vermissen Senior aus Lübbecke am Dienstagvormittag in einem Waldstück nahe der L 770 im Bereich Espelkamp/Hille/Diepenau entdecken. Spürhunde hatten dort seine Fährte aufgenommen. Mitglieder der Johanniter-Unfallhilfe (JUH) des Regionalverbandes OWL fanden den Gesuchten schließlich. 

Die Person war laut Polizei ansprechbar. Der 76-Jährige wurde vor Ort von einem Arzt behandelt und wurde dann in ein Krankenhaus nach Lübbecke gebracht. Warum sich der mann in den Wald aufhielt ist derzeit noch unklar. Die Person konnte noch nicht von den Ermittlern vernommen werden. Die Einsatzkräfte bedanken sich bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung. 

Update: 28. Mai, 9.15 Uhr. In Lübbecke suchen die Helfer weiter nach dem 76-Jährigen. Der Gesuchte benötigt vermutlich dringend Medikamente. Die Polizei bittet die Bevölkerung weiterhin um Mithilfe, um den Vermissten schnell zu finden. 

Lübbecke: Beamte suchen mit Foto 

Erstmeldung: 27. Mai, 13.49 Uhr. Lübbecke – Wie erst am Montagmittag bekannt wurde, verschwand der Gesuchte aus Lübbecke bereits am vergangenen Sonntagabend. Der Mann (76) konnte trotz einer Großfahndung der Polizei bislang nicht gefunden werden. Deshalb wurde nun ein Bild von ihm veröffentlicht. 

Lübbecke: Beamte äußern Verdacht

Von dem Vermissten fehlt bislang jede Spur. Auch umliegende Krankenhäuser in Lübbecke wurden inzwischen abtelefoniert. Jedoch ohne Erfolg. Deshalb ist die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. 

Nach Angaben von Angehörigen hält sich der 76-Jährige gerne in der Natur auf. Die Beamten aus Lübbecke vermuten daher, dass der Gesuchte möglicherweise in einem Wald-,Wander- oder Moorgebieten unterwegs sei. Er soll mit einem schwarzen Seat Ibiza mit Mindener Kennzeichen davon gefahren sein.  

Mit diesem Foto suchten die Beamten nach dem Vermissten aus Lübbecke. 

Die Polizei in Lübbecke bittet um Hilfe: Jemand hatte sich mit einem BMW in einer Baustelle festgefahren und war geflohen.

Lübbecke: Angaben zum Vermissen 

Zuletzt wurde der Mann am Sonntagvormittag angetroffen. Am Abend meldeten sich schließlich Familienmitglieder bei der Polizei Minden-Lübbecke. Sie beschrieben die Person wie folgt: 

  • Männlich 
  • etwa 1,80 Meter groß
  • Schlank 
  • Glatze 
  • Große Brille 
  • Schiefhaltung des linken Armes 
  • Dunkle Mütze 

Weitere Angaben zu seiner Kleidung konnten bislang nicht gemacht werden. Der Vermisste ist auf Medikamente angewiesen. Deshalb könnte er derzeit in großer Gefahr schweben. Wer Anhaben zu dem Mann aus Lübbecke machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden unter dem Notruf 110 entgegengenommen. 

Der Gesuchte aus Lübbecke konnte gefunden werden. 

Bei einem Unfall in Minden wurde ein Kind von einem Wagen erfasst und zu Boden geschleudert. Ein Junge (13) wurde in Lübbecke von einem Auto erfasst und schwer verletzt. 

Auf dem Schulweg wurde ebenfalls ein Kind (8) aus Lübbecke von einem Wagen angefahren und kam dabei zu Schaden. Nach einem weiteren Unfall in der Nähe von Lübbecke hörten Zeugen plötzlich laute Schreie.

Ein Mann aus Minden wurde von einer Stichflamme überrascht, als er seine Garage öffnen wollte. Zu einem schweren Unfall kam es in Lübbecke, als ein 27-Jähriger mit seinem Motorrad beim Überholen die Kontrolle verlor und gegen einen Baum krachte. Sofort wurden die Retter alarmiert.

Bei einem Motorradunfall in Lübbecke wurde kürzlich ein Mann schwer verletzt. Der Biker kam von der Fahrbahn und prallte gegen ein Metalltor. Umgehend wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Zudem setzte sich kürzlich ein Wirt zur Wehr: In Hüllhorst bei Lübbecke wollte ein Räuber eine Kneipe überfallen - doch der Betreiber trat dem Maskierten beherzt in den Schritt.

Zudem waren kürzlich zwei Kinder in einen Auffahrunfall in Lübbecke verwickelt. Nach der Kollision klagten die Jungen über Schmerzen. Nachdem ein Wohnhaus in Stemwede gebrannt hatte, wurden zwei 13-Jährige auf dem Grundstück gesehen. Als die Polizei eintraf, gestanden sie die Brandstiftung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare