Tote im Mittellandkanal entdeckt

Frauenleiche im Mittellandkanal bei Lübbecke gefunden – Polizei äußert Verdacht

+
Bei der Toten handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Vermisste aus Lübbecke (Symbolbild).

Die Frau aus Lübbecke war seit Wochen verschollen. Nun wurde eine Leiche geborgen. Die Polizei äußerte einen Verdacht.

Update: 28. Februar, 13.21 Uhr. Wie die Polizei jetzt mitteilte wurde am Mittwoch (27. Februar) im Mittellandkanal die Leiche eine Frau entdeckt. Der Fundort liegt zwischen Lübbecke und Espelkamp in Höhe der B239. Laut den Ermittlern soll es sich um die 60-jährige Vermisste handeln. Sie war am 28. Januar spurlos verschwunden. 

Ein Spaziergänger und ein Angler fanden den toten Körper und alarmierten umgehend die Polizei Lübbecke. Die Feuerwehr zog den Leichnam aus dem Wasser. Laut den Ermittlern gibt es keine Anzeichen auf ein Fremdverschulden. Eine Obduktion soll Klarheit bringen. 

Lübbecke: In der Nähe der B239 wurde die Leiche gefunden. 

Lesen Sie auch: In Minden stürzte ein Arbeiter bei Sicherheitsarbeiten auf einem Dach fünf Meter in die Tiefe.

Schuh gefunden: Gehört er der Vermissten aus Lübbecke?

Update: 6. Februar. Die Polizei Lübbecke tappt bei der Suche nach der vermissten Frau weiter im Dunkeln. Auf Nachfrage von owl24 bestätigte ein Sprecher, dass im Mittellandkanal ein Schuh gefunden wurde. Ob dieser jedoch der 60-Jährigen gehört, könne man noch nicht sagen. Weitere Informationen folgen.

Vermisste aus Lübbecke bleibt spurlos verschwunden

Update: 30. Januar. Auf Nachfrage von owl24 teilte die Polizei mit, dass bis jetzt jede Spur der Vermissten aus Lübbecke fehlt. Zwischenzeitlich wurde ein Hubschrauber angefordert, der die Suche aus der Luft unterstützte. Doch auch diese Aktion blieb ergebnislos. Da bis jetzt noch kein einziger Hinweis aus der Bevölkerung eingegangen sei, ruft die Polizei die Bevölkerung erneut zur Hilfe auf. Jegliche Hinweise zu der Vermissten können entscheidend sein

Die Polizei bittet um Hilfe bei einem kuriosen Fall aus Lübbecke: Offenbar hatte sich jemand mit einem BMW in einer Baustelle festgefahren und ist zu Fuß geflohen.

Vermisste aus Lübbecke: Taucher im Kanal

Nachdem der Spürhund die Fährte verlor, sperrte die Polizei den Mittellandkanal gegen 16.30 Uhr für den Schiffsverkehr. Zunächst suchte die Feuerwehr Lübbecke das Wasser mit einem Sonarboot ab. Nachdem tatsächlich ein Signal empfangen wurde, stiegen Taucher der Tauchergruppe Petershagen ins Becken. Die intensive Suche verlief jedoch ergebnislos und somit wurde der Kanal ab 18.45 Uhr wieder freigegeben.

In diesem Bereich in Lübbecke-Alswede verlor sich die Spur der Vermissten.

In Lübbecke wurde ein junger Motorradfahrer verletzt. Er stürzte bei einem Überholvorgang auf der B65.

Polizei bittet um Hilfe bei Suche nach Frau aus Lübbecke

Erstmeldung: 29. Januar. Seit Montag (28. Januar) wird eine 60-jährige Frau aus Lübbecke-Alswede vermisst. Die Polizei setzte bereits einen Spürhund ein, der die Fährte der Vermissten aufnahm und verfolgte. Der Hund verlor die Spur jedoch am Südufer des Mittellandkanals an einem Waldweg, der an die Straße "Rottdick" angrenzt. Polizei und Feuerwehr suchen nach wie vor mit allen Mitteln.

Bisher musste die Polizei wegen der Witterung auf einen Hubschrauber verzichten. Aufgrund der bisher erfolglosen Suche bittet die Polizei nun um Mithilfe aus der Bevölkerung: Wer hat die Vermisste aus Lübbecke gesehen oder weiß etwas über ihren Verbleib? Sie wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 1,68 Meter groß
  • Dunkle, mittellange Haare
  • Graues Schlafanzugoberteil mit Schwalbenmuster und Schriftzug "Free"
  • Dunkle Jogginghose
  • Graue Turnschuhe
  • Olivgrüne Jacke

Hinweise jeglicher Art bitte an die 110.

Die Frau aus Lübbecke-Alswede wird seit Montag vermisst.

Ein 24-Jähriger verunglückte bei einem Kreuzungscrash in Lübbecke schwer. 

Auch in Herford wird seit dem Wochenende eine Frau vermisst. Bis jetzt lief die groß angelegte Suche auch in diesem Fall leider erfolglos

In Minden endete ein vermeintliches Date mit einem Online-Flirt für einen jungen Mann brutal. Außerdem: In der Nähe erlitt ein Mann nach einem Saunabesuch schwere Verbrennungen: In Preußisch Oldendorf wurde sein lebloser Körper mit schweren Verbrennungen entdeckt.

Verheerendes Feuer: Die Polizei verdächtigt einen 16-Jährigen, in Zusammenhang mit einem Feuer in Preußisch Oldendorf zu stehen. Zudem waren kürzlich zwei Kinder in einen Auffahrunfall in Lübbecke verwickelt. Nach der Kollision klagten die Jungen über Schmerzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare