Schwerer Crash in Lübbecke 

18-Jähriger liegt nach Motorradunfall auf Intensivstation – Was ist passiert?

Ein junger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall in Lübbecke lebensgefährlich verletzt. 
1 von 1
Ein junger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall in Lübbecke lebensgefährlich verletzt. 
  • schließen

In Lübbecke stürzte ein 18-Jähriger von seinem Motorrad und verletzte sich lebensgefährlich. Ein 25-Jähriger, der den jungen Mann auf seiner eigenen Maschine begleitet hatte, war vorausgefahren und konnte den Unfallhergang nicht sehen. Der Biker schilderte der Polizei aber nun seine Beobachtungen. 

  • Schwerer Motorrad-Unfall in Lübbecke 
  • 18-Jähriger schwebt in Lebensgefahr 
  • PKW-Fahrer gesucht 

Lübbecke - Auf dem Kahle-Wart-Weg zwischen Oberbauerschaft und Obermehnen in Lübbecke kam es zu einem schweren Motorrad-Unfall. Ein 18-Jährige war in einer Kurve von seiner Maschine gestürzt und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Der junge Mann aus Stemwede machte mit einem befreundeten Biker eine Tour, als es zu dem schlimmen Zwischenfall kam. 

Wie kam es zu dem schweren Motorradunfall in Lübbecke? 

Während der gemeinsamen Motorradfahrt am Freitagabend war der 25-Jährige aus Rahden etwas vorausgefahren. Er hatte mit seiner Maschine ein paar Kurven Vorsprung und konnte den Unfallhergang somit nicht sehen. Erst als er verzweifelt auf seinen Kumpel wartete, machte er kehrt. Als die Unglücksstelle erreichte alarmierte er umgehend die Einsatzkräfte. 

Die Retter brachten den Verletzten in ein Krankenhaus nach Lübbecke. Der 18-Jährige schwebt noch immer in Lebensgefahr. Völlig unklar hingegen ist, wie der Mann zu Fall kam. Seine Begleitung machte nun eine wichtige Aussage bei der Polizei. 

18-Jähriger in Lübbecke verunglückt – Polizei sucht Golf-Fahrer 

Der 25-Jährige sagte bei der Polizei Minden-Lübbecke aus, dass ihm ein VW-Golf Plus entgegengekommen sei. Der Fahrer des silberfarbenen Wagens könnte den Sturz des 18-Jährigen möglicherweise beobachtet haben und wird nun von den Beamten als Zeuge gesucht. Der Gesuchte wird gebeten, sich bei den Beamten unter (05741) 2770 zu melden. 

Bei einem anderen Vorfall auf der B65 brachten zwei Männer einen Biker in große Gefahr. Sie bewarfen einen Motorradfahrer bei der Abfahrt Neesen in Minden mit Gegenständen. Die Beamten konnten einen Tatverdächtigen schnappen. 

Ein 31-Jähriger wurde in Hövelhof (Kreis Paderborn) von einem PKW erfasst und in ein Maisfeld geschleudert. Erst als die Retter am Einsatzort eintraf, wurde das ganze Ausmaß des Unglücks deutlich. Die linke Vorderachse des Wagens wurde bei dem Crash herausgerissen. Aber das war noch nicht alles. Außerdem wurde auch in Herford ein Kradfahrer von einem Auto angefahren. Bei dem Zusammenstoß wurde der Mann über die Motorhaube des Wagens geschleudert. 

Zudem waren kürzlich zwei Kinder in einen Auffahrunfall in Lübbecke verwickelt. Nach der Kollision klagten die Jungen über Schmerzen. In Stemwede brannte ein Wohnhaus. Zwei 13-Jährige, die am Tatort beobachtet wurden, gestanden später die Brandstiftung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare