Tragisches Unglück in Hüllhorst

Tödlicher Unfall: Auto kracht gegen Baum und fängt Feuer – Mann stirbt 

+
Bei einem Unfall in Hüllhorst kam ein Mann ums Leben.

Tragisches Unglück in Hüllhorst: Ein junger Mann kam mit seinem Opel von der Straße ab und krachte gegen einen Baum. Der Pkw fing sofort Feuer.

  • Folgenschwerer Unfall in Hüllhorst
  • Pkw kracht gegen Baum
  • Opel fing sofort Feuer

Hüllhorst – Ein 34-Jähriger war mit seinem Opel am frühen Samstagmorgen (13. Juli) um 2 Uhr auf der Mindener Straße in Hüllhorst-Schnathorst unterwegs. Plötzlich kam das Fahrzeug etwa 100 Meter vor der Einmündung "Wulferdingser Straße" nach rechts von der Fahrbahn ab, knallte gegen einen Baum und schleuderte auf das Feld. Der Pkw stand sofort in Vollbrand.

Hüllhorst: Mann im Wrack eingeklemmt

Der junge Mann wurde in seinem Auto eingeklemmt. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den 34-Jährigen nicht mehr rechtzeitig aus dem Wrack retten. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb in seinem Fahrzeug. Die Unfallstelle in Hüllhorst wurde für drei Stunden voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Bei einem weiteren Unfall in Hüllhorst wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Ein Autofahrer übersah den Biker – dieser stürzte zu Boden.

Eine Frau aus Hüllhorst ist seit mehreren Tagen verschwunden. Mehrere Einsatzkräfte sowie Hubschrauber und Hund suchen weiterhin nach ihr. Außerdem zerstörte ein Fremder mehrere Autos von Mitarbeitern einer Firma. Daraufhin begegnete er in Hüllhorst mehreren Kindern und bedrohte sie.

Und: Ein 20-Jähriger fuhr mit seinem Wagen durch eine Absperrung. Daraufhin landete der Audi in Hüllhorst mitten auf einer Baustelle. Dabei wurde der Mann verletzt. Außerdem wurde ein Motorradfahrer bei einem Unfall in Lübbecke lebensgefährlich verletzt. Er stürzte und schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

In Hüllhorst baute ein betrunkener Autofahrer einen spektakulären Unfall. Er überholte ein Auto und krachte dann in eine Hauswand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare