Unfall nahe Minden

Eingeklemmt und schwer verletzt – Frau rast in Schulbus

+
Die Fahrerin des PKW wurde bei dem Unfall in Hille schwer verletzt.

In Hille wurde eine Frau in ihrem Auto schwer verletzt. Sie sah nicht, wie ein Schulbus bremste und fuhr auf.

Hille – Am Dienstagmittag (9. Januar) kam es auf der Mindener Straße zu einem folgenschweren Unfall. Eine Autofahrerin (44) sah zu spät, wie vor ihr ein Schulbus anhielt und fuhr ungebremst auf dessen Heck auf.

Unfall in Hille: Feuerwehr muss Frau aus Wrack schneiden

Gegen 12.50 Uhr fuhr ein Gelenkbus voller Schulkinder auf der Mindener Straße in Hille. Hinter dem Bus fuhr eine Frau in ihrem Nissan. Als der Busfahrer (58) die Haltestelle am Friedhof Südhemmern anfuhr und bremste, reagierte die Autofahrerin zu spät. Sie fuhr ungebremst von hinten in den Schulbus. 

Der Nissan wurde so unglücklich zerdrückt, dass die Frau unter der Aufsicht eines Notarztes von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden musste. Die Schwerverletzte wurde umgehend in das Klinikum Minden gebracht. Die Schulkinder im Bus wurden bei dem Unfall in Hille nicht verletzt. Sie konnten mit einem Ersatzfahrzeug weiter fahren.

Am Friedhof Südhemmern in Hille geschah der Unfall.

Im Kreis Minden-Lübbecke gelang der Polizei erst vor Kurzem ein Fahndungserfolg. Sie schnappten eine Trickbetrügerin, die in zwei Monaten 17 Mal zuschlug. Auch in Hille trieb sie ihr Unwesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare