Frontaler Zusammenstoß in Espelkamp

Unfall auf B239: Junger Mann (21) schwer verletzt

+
Der Fahrer dieses Audis wurde bei dem Unfall in Espelkamp schwer verletzt.

Auf der B239 kam es in Espelkamp erneut zu einem heftigen Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge stießen frontal ineinander. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

  • In Espelkamp kam es auf der B239 zu einem schweren Unfall
  • Eine junge Frau und ein junger Mann stießen mit ihren Pkw frontal zusammen
  • Ein 21-Jähriger wurde schwer verletzt

Espelkamp – Am Donnerstag (21. November) ereignete sich ein schwerer Autounfall auf der B239. Eine Frau (19) fuhr mit ihrem Fiat in nördliche Richtung. An einer Einmündung wollte die Frau aus Preußisch Oldendorf nach links in die Straße "Gabelhorst" abbiegen. In dem Moment kam ihr ein 21-jähriger Mann am Steuer eines Audis entgegen und es kam zu einem Frontal-Zusammenstoß.

Nur einen Tag zuvor kam es auf der B239 zu einem weiteren schweren Crash: Bei Höxter krachten ein BMW und ein Audi zusammen und schleuderten ebenfalls gegen einen dritten Wagen.

ACHTUNG: Momentan wird in Minden/Hille nach einem vermissten Mann gesucht. Der 74-Jährige kehrte nach einem Spaziergang nicht mehr heim.

Unfall in Espelkamp: 21-Jähriger schwer verletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat der 19-Jährigen gegen einen hinter ihr wartenden VW geschleudert, an dessen Steuer ein 21-jähriger Mann aus Espelkamp saß. Dann kam der Fiat an einer Leitplanke zum Stillstand. Die Frau wurde verletzt und kam ins Krankenhaus nach Lübbecke. Ebenso wie der Mann, der den Audi fuhr. Dieser wurde bei dem Unfall jedoch schwer verletzt

Der VW-Fahrer blieb unverletzt. Die Unfallwagen wurden abgeschleppt. Der Audi und der Fiat wurden bei dem Unfall auf der B239 in Espelkamp so schwer beschädigt, dass an den Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Wesentlich schlimmer ging ein schwerer Unfall auf der B239 bei Detmold aus: Ein ebenfalls 21-jähriger Mann starb, nachdem er bei Regen in den Gegenverkehr geraten war.

Die Unfallstelle auf der B239 in Espelkamp.

Die B239 wird immer wieder zum Schauplatz schwerer Unfälle. So kam es am vergangenen Montag (18. November) erneut zu einem heftigen Crash. Als ein Lkw die B239 bei Rahden überqueren wollte, rammte er ein Auto und schob es noch etwa zehn Meter vor sich her. Der Fahrer des Wagens wurde in dem Wrack eingeklemmt und schwer verletzt.

Am Donnerstag (16. Januar) teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit, dass es kürzlich in NRW zu einem schweren Unfall kam, als eine VW-Fahrerin aus Bielefeld in Schloß Holte-Stukenbrock bei Gütersloh in einen Opel krachte und mehrere Personen verletzt wurden, darunter drei Kinder.

Wie die Polizei am Donnerstag (16. Januar) mitteilte, kam es auf der A2 zu einer Sperrung, weil ein VW Bulli-Fahrer zwischen Bielefeld und Herford in ein Gespann krachte und bei dem Unfall mehrere Personen verletzt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare