Kind im Hallenbad gestorben

Fahrlässige Tötung: Prozess gegen Schwimmlehrer in Bad Oeynhausen wird neu aufgerollt

Bad Oeynhausen
+
Der Prozess gegen einen Schwimmlehrer verzögert sich. 

Der Prozess am Amtsgericht Bad Oeynhausen gegen den 25-jährigen Schwimmlehrer, der wegen fahrlässiger Tötung angeklagt ist, verzögert sich. Seine Anwältin forderte ein neues Gutachten. Die Nebenkläger sind überrascht. 

+++ Bad Oeynhausen: Sechsjähriger ertrunken – Prozess gegen Schwimmlehrer +++ 

Update: 21. Februar. Weil er seine Aufsichtspflicht verletzt habe soll sitzt ein junger Mann auf der Anklagebank. Im Anfängerkurs des Schwimmlehrers war es im vergangen Jahr in einem Hallenbad in Bad Oeynhausen-Rehme zu einem Todesfall gekommen. Im Prozess forderte seine Anwältin jetzt ein neues Gutachten. 

Laut einer Kardiologin, die sich mit dem Fall in Bad Oeynhausen befasst hat, sei es möglich, dass der Junge, der unter einem Gendefekt litt, im Wasser an einem plötzlichen Herzstillstand gestorben ist. Die Medizinerin hatte sich an die Anwältin gewandt. Diese stellte nun einen Antrag. Der vorsitzende Richter sowie die Staatsanwaltschaft gaben ihre Zustimmung. Erst wenn das neue Gutachten vorliegt, wird der Prozess fortgesetzt.  

Die Polizei beschäftigt außerdem noch dieser Fall: Auf den Straßen in Minden und Umgebung haben Mitglieder einer türkischen Hochzeitsgesellschaft für Chaos gesorgt, in dem sie sich mehrere Verkehrsverstöße leisteten. 

Der Schwimmlehrer muss sich wegen fahrlässiger Tötung in einem Prozess vor dem Amtsgericht Bad Oeynhausen verantworten.

Bad Oeynhausen: "Ich stehe für mein Handeln vollumfänglich ein"

Update: 4. Februar. Am Amtsgericht Bad Oeynhausen läuft derzeit der Prozess gegen einen Schwimmlehrer. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann fahrlässige Tötung vor. Er soll im Januar 2018 bei einem Schwimmkurs seine Aufsichtspflicht verletzt haben. Ein sechsjähriges Kind ertrank. 

Das Unglück ereignete sich in einem Hallenbad in Bad Oeynhausen-Rehme. Zu Beginn der Gerichtsverhandlung gab der Angeklagte durch seine Rechtsanwältin eine Erklärung ab. Darin hieß es: "Ich stehe für mein Handeln vollumfänglich ein." Außerdem bekräftete der 25-Jährige aus Vlotho, dass er von dem Handycap des Sechsjährigen nicht in Kenntnis gesetzt wurde. Das Kind war offenbar zwei Jahre zurück und kam mit Wasserwindeln unter der Badehose zum Schwimmkurs, berichtete das Mindener Tageblatt. Die Mutter des Opfers habe ihm nur auf die Konzentrationsschwierigkeiten ihres Sohnes hingewiesen. "Ich wüsste auch heute nichts, was ich hätte tun können, um diesen tragischen Unglücksfall zu verhindern." Der Familie des toten Jungen sprach er sein Mitgefühl aus. Der Prozess wird am 21. Februar fortgesetzt. 

Eine Junge ertrank im Nichtschwimmer eines Schwimmbads in Bad Oeynhausen. (Symbolbild)


Lesen Sie auch: Die Polizei sucht mit Hochdruck nach drei Unbekannten, die in der Innenstadt von Bad Oeynhausen einen Geldautomaten in die Luft sprengten.

Bad Oeynhausen: Prozess wegen fahrlässiger Tötung gestartet 

Erstmeldung: 1. Februar. Am Freitag startete der Prozess gegen den 25-jährigen Angeklagten. Das Gericht wirft ihm fahrlässige Tötung vor, nachdem in seinem Schwimmkurs vor einem Jahr ein Junge ums Leben kam. Das Unglück ereignete sich in einem Hallenbad in Bad Oeynhausen-Rehme. 

Es war erst der zweite Kurstag. Die zwölf Teilnehmer befanden sich im Nichtschwimmerbecken des Bads in Bad Oeynhausen. Unter den Kindern befand sich auch der Sechsjährige aus Kalletal. Der Kursleiter bemerkte offenbar nicht, dass der Junge untergegangen war. Plötzlich kam ein Bademeister vorbei und sah den Jungen. 

Schwere Verletzungen: In Bad Oeynhausen verbrannte sich ein Mann beim Grillen schwer. Er wurde in eine Spezialklinik geflogen.

Bad Oeynhausen: Details zum Unglück 

Der Schwimmmeister versuchte das Kind wiederzubeleben. Doch der Junge starb wenig später im Krankenhaus. Diesen Samstagvormittag wird man in Bad Oeynhausen nicht so schnell vergessen. Zu Beginn des Kurses sprangen zwölf Kinder ins Wasser. Doch ein Junge tauchte nicht wieder auf.

Laut Anklage soll der Kursleiter abgelenkt gewesen sein. Der 25-Jährige muss sich nun vor dem Amtsgericht Bad Oeynhausen in einem Verfahren verantworten. Mit einem Urteil ist vorerst nicht zu rechnen. In drei Wochen gibt es einen weiteren Verhandlungstermin. 

In einem Hallenbad in Bad Oeynhausen kam es zu dem tödlichen Unglück. 


Bei einem Kreuzungscrash in Bad Oeynhausen wurden zwei Menschen verletzt. 

Die Beamten aus Minden fahnden nach einem Mann. Er soll sein Opfer mit einem Messer schwer verletzt haben. 

In Bad Oeynhausen wurde ein Heilpraktiker wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch festgenommen. Möglicherweise gibt es weitere Fälle. 

Ein Mann aus Bad Oeynhausen verunglückte mit seinem Quad. Der Mann hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. 

Bei einer Schießerei in Bad Oeynhausen wurden im September 2018 zwei Personen verletzt. Nun wird die Staatsanwaltschaft gegen acht Angreifer Anklage erheben. Ein Mann befindet sich weiterhin auf der Flucht. 

Auf der A2 bei Bad Oeynhausen hat ein LKW-Fahrer eine wahre Heldentat vollbracht. Auf der Autobahn war es zu einem Unfall gekommen. 

Ein Kind aus Bad Oeynhausen wurde bei einem Unfall verletzt. Die Elfjährige wollte eine Straße überqueren. Plötzlich wurde das Mädchen von einem Auto erfasst. Es kam zu einem Unfall

Drei Mitarbeiterinnen eines Supermarktes in Kalletal wurden Opfer eines Raubüberfalls: Zwei Unbekannte bedrohten sie mit einer Pistole.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare